Rohrreinigung

Wir reinigen Freispiegel- sowie Druckrohrleitungen und bieten dazu mehrere Verfahren an:

Molchreinigung

Mithilfe der Molchreinigung ist es möglich, Druckrohrleitungen ab einem Durchmesser von 50 mm über mehrere Kilometer ohne Leitungstrennung in einem Stück zu reinigen. Verschiedene Molchtypen mit unterschiedlichen Härtegraden und/oder Elementen wie Lippen, Bürsten etc. werden über eine Molchschleuse eingebracht und mittels Wasserdruck durch die Leitung gepresst.


Luft-Wasser-Spülung

Die Luft–Wasser–Spülung ist ein einfaches und sehr effektives Verfahren für die Reinigung von Trinkwasserleitungen bis DN 400 mm. Die gewählte Leitungsstrecke wird vom übrigen Leitungsnetz abgesperrt und über Hydranten wird Luft eingeleitet. Gleichzeitig wird durch geringes Öffnen eines Schiebers (Ventil) am Anfang der Leitung Wasser zugeführt. Dabei werden hohe Strömungsgeschwindigkeiten bis 25 m/s erreicht. Verwirbelungen und Kavitationserscheinungen bewirken ein Lösen der Ablagerungen. Die Luft-Wasser-Spülung wird mit geringeren Drücken als dem Betriebsdruck, mit gleichmäßigem Druck ohne Druckschläge ausgeführt, so besteht keine Gefahr von Rohrbrüchen.


Hochdruckspülung

Hochdruckspülung

Diese wird zur Kanalreinigung eingesetzt. Die Hochdruckspülfahrzeuge arbeiten dabei mit einer Fördermenge von bis zu 300 l/min und 250 bar, wobei unterschiedliche Düsen und auch hydromechanische Fräßen eingesetzt werden, um Ablagerungen zu entfernen und aus der Leitung zu spülen. Die Düsen werden über einen Schlauch durch die Rohrleitung gezogen, wobei übliche Schlauchlängen bei 200 m liegen.

Datenschutz-Hinweis

RABMER verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Sie können Ihre Cookie Einstellungen jederzeit verändern. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Informationsseite über Cookies.