Aktuelles

Jul212017

Rabmer GreenTech GmbH kooperiert mit dem Campus Arnsberg

Der CAMPUS der Stadtwerke Arnsberg in Deutschland (https://www.campus-arnsberg.de/) ist eine kompetente, innovative Plattform für Energieeffizienz, Wasser und Infrastruktur. Über die Kooperation mit zahlreichen Fach- und Entwicklungspartnern und mittels zahlreicher Fachveranstaltungen übt dieser Standort eine große Signalwirkung auf Nordrhein-Westfalen, aber auch auf ganz Deutschland aus.

Rabmer GreenTech ist seit kurzem offizieller Kooperationspartner und hat damit auch Zugriff auf die innovativen Technologien, die am Campus entwickelt werden. Andererseits können wir auch unsere eigenen Produkte und Technologien, wie z.B. Wärmerückgewinnung aus Abwasser über dieses Netzwerk nach Deutschland bringen. Erste gemeinsame Projekte sind bereits in Vorbereitung.

Jul112017

AQUABION® Success Story - Kalk- und Korrosionsschutz im größten Studentenheim von Linz

Die Rabmer GreenTech kann auf eine weitere erfolgreiche Referenz für den patentierten AQUABION® Kalk- und Korrosionsschutz verweisen. Vor rund einem halben Jahr wurde dieser im Wasserleitungssystem des größten Studentenheims von Linz, dem Julius Raab Heim mit rund 600 Zimmern, installiert.

Problemstellungen bei diesem Projekt waren vor allem vorhandene Korrosionsprobleme, die trotz Einsatz von Chemie-Dosiergeräten nicht in den Griff zu bekommen waren sowie Wasserdruckprobleme in den oberen Stockwerken, die durch Kalkablagerungen in den Rohrleitungen trotz des Einsatzes von Ionentauschern hervorgerufen wurden.

Gemeinsam mit dem Linzer Installateurbetrieb Laban wurde Ende 2016 das Wasserleitungsnetzwerk im Hauptgebäude sowie dem Nebengebäude analysiert und die komplette Umstellung auf das chemiefreie AQUABION® System vorbereitet. Anfang Februar war es dann soweit: innerhalb weniger Stunden wurden die vorhandenen Ionentauscher sowie Chemikalien-Dosierstationen demontiert und durch entsprechende AQUABION Geräte in den Kalt- und Warmwasserleitungen ersetzt.

Heute - 6 Monate später - ist Julius Raab Heim Geschäftsführer Seiringer Peter überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben: „Wir haben mit dem Einbau des AQUABION® das Problem mit rostigem Wasser nun endlich gelöst und sparen auch noch bei den laufenden Betriebskosten für Salz, Dosiermittel und geringerem Wasserverbrauch. Erstaunlich ist auch, dass aufgrund der hervorragenden Kalkschutz-Wirkung des AQUABION® bereits jetzt - nach relativ kurzer Zeit - der Wasserdruck in den oberen Stockwerken schon wieder gestiegen ist!“

Auch Alfred Laban, Eigentümer des bekannten Linzer Installationsunternehmens und verantwortlich für die Projektumsetzung vor Ort, ist begeistert vom AQUABION®: „Wir haben in den letzten Jahren mehrere AQUABION® Projekte gemeinsam mit der Firma Rabmer umgesetzt und dabei unsere Kunden immer vollstens zufrieden gestellt. Egal, ob es sich dabei um Korrosions- oder Kalkprobleme gehandelt hat - der AQUABION® funktioniert immer zuverlässig und hat den entscheidenden Vorteil, dass er völlig ohne Chemie funktioniert. Damit bleibt das Wasser in der ursprünglichen Form mit seinem guten Geschmack erhalten und wird auch nicht hinsichtlich korrosivem Verhalten negativ beeinflusst. Das hat sich auch in diesem Projekt wieder voll bewährt!“

Wir freuen uns, dass wir mit diesem Projekt erneut die herausragende Wirkweise unseres AQUABION® unter Beweis stellen konnten.

Bilder zum Projekt sehen Sie auf unserem YouTube Video. Weitere Infos zum AQUABION erhalten Sie unter www.aquabion.at oder Sie kontaktieren direkt die Spezialisten der Rabmer GreenTech via greentech@rabmer.at.

Jul072017

Mühlviertler holte sich beim Bundeslehrlingswettbewerb der Zimmerer in Salzburg den 3. Platz

Der bei der Altenberger R & R Holzbau GesmbH, ein Mitglied der Rabmer Gruppe, in Ausbildung stehende Jungzimmerer Lukas Kaiser holte sich beim Bundeslehrlingswettbewerb in Großgmain den dritten Platz. Damit gehört er zu den besten Nachwuchs-Zimmerern Österreichs, die ihr fachliches Können beim Wettbewerb mit hohen Anforderungen unter Beweis stellen mussten.

In acht Arbeitsstunden war die Konstruktion eines komplizierten Dachmodells aus Holz aufzureißen, auszutragen, anzureißen, auszuarbeiten und zusammenzubauen. Es handelte sich um einen Dachstuhl mit zwei schrägen Ortgangssparren, einer fallenden Firstpfette und Kehlsparren mit aufgeklauten Schiften. Bewertet wurden von den Juroren unter der Leitung von Bundeslehrlingswart Johann Langeder vor allem Sauberkeit und Nachvollziehbarkeit der Ausarbeitung, Schnittführung, Nachbearbeitung, Zusammenbau und Gesamteindruck.

Besonders stolz zeigte sich natürlich auch Gottfried Riener, Geschäftsführer und Co-Gesellschafter der R&R Holzbau GmbH: „Unser Jung-Zimmerer Lukas Kaiser hat beim Bundeslehrlingswettbewerb einmal mehr sein Können unter Beweis gestellt. Er hat bereits seine Zimmererlehre mit Auszeichnung abgeschlossen und beim Landeslehrlingswettbewerb den 4. Platz belegt. Ich bin wirklich sehr stolz auf ihn und freue mich, dass wir so ausgezeichnete Fachkräfte in unserer Firma haben!“

Auch die Chefin der Rabmer Gruppe, Mag. Ulrike Rabmer-Koller zeigt sich erfreut über den Erfolg von Lukas Kaiser. “Wir gratulieren Lukas sehr herzlich zu dieser tollen Leistung! Er ist ein gutes Beispiel, dass man mit handwerklichem Geschick und fachlichem Können viel erreichen kann. Wir legen in unserer Firmengruppe besonderen Wert auf die Lehrlingsausbildung, denn damit sichern wir uns die Fachkräfte von morgen und legen die Basis für Top-Qualität bei der Ausführung unserer Projekte. Wir haben bisher schon fast 70 Lehrlinge bei uns ausgebildet und wir leben auch den Slogan „Karriere mit Lehre“ - viele unserer Führungskräfte, Poliere oder Vorarbeiter haben als Lehrlinge begonnen. Auch heuer starten wieder 3 Lehrlinge ihre Berufsausbildung bei uns.“

Die R&R Holzbau GmbH wurde im Jahr 2000 vom Altenberger Zimmermeister Gottfried Riener gemeinsam mit der Rabmer Gruppe gegründet und ist im Bereich Holzbau und Zimmerei tätig.

Jun272017

Rabmer GreenTech mit Vortrag bei den 7.Europäischen Rohrleitungstagen

Wir waren vom 21.-22.6.2017 bei den 7.Europäischen Rohrleitungstagen in St.Veit a.d.Glan vertreten.
Die internationale Fachveranstaltung mit über 50 Ausstellern, geschätzten 800 Fachbesuchern an zwei Tagen und einer umfangreichen Vortragsveranstaltung mit begleitender Fachmesse war überaus erfolgreich.
Unser Fachvortrag von Dr. Rainer Wiedemann zum Thema "Die innovative Nutzung von Energie aus Abwasser- für Heizung und Kühlung" wurde stark beachtet, das Thema und erste konkrete Projekte intensiv diskutiert. Wir freuen uns schon auf die erfolgreiche Umsetzung!

Jun262017

Rabmer auf der Kommunalmesse in Salzburg

Wir sind heuer wieder mit einem Stand bei der Kommunalmesse in Salzburg vertreten.

Datum: 29. – 30. Juni 2017
Ort: Messezentrum Salzburg, Halle 10, Stand Nr. 32
Zeit: Donnerstag, 29. Juni - 9.00 – 17.00 Uhr
        Freitag, 30. Juni - 9.00-13.00 Uhr

Auf unserem Stand Nr. 32 präsentieren wir unsere innovativen Umwelttechnik Produkte und Leistungen für den kommunalen Bereich. Dazu gehören unter anderem:

VERTILINER® Schachtsanierungsverfahren Der Vertiliner® ist ein Liner-System zur Sanierung von Schächten, bei dem ein nahtloser, ausgehärteter, glasfaserverstärkter Schlauch von der Oberkante der Berme/Auftritt bis zur Straßenoberkante reicht. Die im Schacht befindlichen Querschnittsänderungen werden mit eingearbeitet …
 ... Lesen Sie mehr dazu

RGT Geruchsschutz für Kanalschächte Der RGT Geruchsschutz ist ein patentiertes, mechanisches System für Kanalschächte bzw. Einläufe aller Art. Er schützt vor unangenehmen, schädlichen Geruchsbelästigungen, verhindert den Austritt von Nagetiere und vermeidet den Abwasserüberlauf bei Starkregen-Ereignissen ...
 ... Lesen Sie mehr dazu

AQUABION® Kalk- und Korrosionsschutz Schutz von Trinkwasser- und Kühlwasserleitungen vor Rost und Kalk auf Basis eines bewährten Zinkopferanodensystems, mittlerweile bereits über 100.000 Anwendungen in ganz Europa ...
 ... Lesen Sie mehr dazu

ECOTURBINO Wassersparsystem für die Dusche Das ECOTURBINO® Wassersparsystem ist eine patentierte, österreichische Entwicklung, welche durch Beimischung von Luft den Wasserverbrauch in der Dusche um 36% reduziert, ohne dass dies zu einem Komfortverlust führt.
... Lesen Sie mehr dazu

ENERGIE aus Abwasser - Technologien für die Warmwasseraufbereitung, Gebäudeheizung und –kühlung In Haushalten, Wohnsiedlungen, Hotels, öffentlichen Gebäuden sowie Betrieben fällt Tag für Tag eine große Menge warmes Abwasser an, welches ein enormes Potential für Wärme- sowie Kältenutzung aufweist und entsprechend genutzt werden kann. Wir zeigen Ihnen innovative, teilweise selbstreinigende Wärmetauschersysteme für die Frischwasservorerwärmung sowie Gebäudeheizung und -kühlung mit Amortisationszeiten teilweise deutilch unter 10 Jahre ...
... Lesen Sie mehr dazu

Wir laden Sie herzlich ein, diese Themen mit uns im Rahmen der Messe zu besprechen bzw. sich vor Ort einen Eindruck von diesen Technologien zu machen und freuen uns auf Ihren Besuch. 



Mai192017

RABMER GREENTECH HÄLT FACHVORTRAG ÜBER „ENERGIE AUS ABWASSER“ BEIM VIERTEN FACHKONGRESS - „ENERGIE IM KRANKENHAUS“

Die Rabmer Gruppe ist heuer beim vierten Fachkongress – „Energie im Krankenhaus“ mit einem Fachvortrag vertreten.

Im Rahmen des Vortrages stellen wir unsere innovativen technischen Lösungen zum Thema „Effiziente Nutzung von Energie aus Abwasser - Innovative Technologien und Beispiele aus der Praxis“ vor.

Neben der Vorstellung innovativer Wärmetauscher- und Wärmepumpentechnologien werden auch 2 konkrete Anwendungen präsentiert, wo aus Abwasserwärme einerseits ein komplettes Krankenhaus geheizt und gekühlt wird, andererseits die Wärme aus den Kantinenabwässern für die Vorerwärmung von Frischwasser eingesetzt wird.

 

Datum: 1. Juni 2017

Zeit: 08:15 - 17.30 Uhr

Ort: AUSTRIA TREND EVENTHOTEL PYRAMIDE, 2334 Vösendorf

 

Mehr über die Rabmer Gruppe sowie unseren Produkten und Technologien erfahren Sie auch auf unserer Webseite www.rabmer.at sowie auf Facebook unter www.facebook.com/rabmerbau/.

Wir laden Sie herzlich ein, diese Themen mit uns im Rahmen des Vortrages zu besprechen bzw. sich vor Ort einen Eindruck von dieser Technologie zu machen.

Alle wichtigen und interessanten Informationen zum Vierten Fachkongress allgemein können Sie auch der Webseite http://www.energieweb.at entnehmen.

Mai172017

RABMER GREENTECH auf der VOD-KA 2017 in Prag – Messe für Wasser und Abwasser

Die Messe für Wasser und Abwasser in Prag findet vom 23. – 25. Mai 2017 statt.

Wir möchten Sie hiermit gerne einladen, unseren Stand auf der VOD-KA in Prag zu besuchen:

 

Datum

23. 5. 2017   -  10.00 - 18.00 Uhr.

24. 5. 2017   -  10.00 - 18.00 Uhr.

25. 5. 2017   -  10.00 - 16.00 Uhr.

 

Ort

Beranových 667, 199 00 Praha 9 - Letňany

GPS: Loc: 50 ° 7'41.662 \ "N, 14 ° 30'51.679 \" E

 

Unser Stand

Halle 4, Nr. 28

 

Informieren Sie sich vor Ort über unsere neuen, innovativen Verfahren und Produkte, wie z.B.

• Der AQUABION® Kalk- und Korrosionsschutz: Basierend auf dem galvanischen Wirkprinzip bleiben Wasserleitungen frei von Rost und Kalk, ohne dass das Wasser in seiner ursprünglichen und natürlichen Form verändert wird. Der AQUABION® verzichtet dabei auf den Einsatz von Chemie, Salz und ist wartungsfrei.

• Der ZYPHO® für die Dusche: ZYPHO ist ein kompakter und hoch effizienter Wärmeaustauscher, der unter der Duschwanne installiert wird. Er absorbiert die Wärmeenergie aus dem Abflusswasser und verwendet sie, um das kalte Wasser vorzuwärmen, wodurch ihr Energieverbrauch bis zu 40% gesenkt werden kann.

• Das ECOTURBINO® Wassersparsystem: Das ECOTURBINO® Wassersparsystem ist eine patentierte, österreichische Entwicklung, welche durch Beimischung von Luft den Wasserverbrauch in der Dusche um 36% reduziert, ohne dass dies zu einem Komfortverlust führt.

• Das Watersprint® D4 Wasseraufbereitungssystem: Der Watersprint-D4® ist ein Wasseraufbereitungssystem, welches im Wasser vorkommende Bakterien und Viren (Legionellen, E.coli, etc.) durch UV Strahlung mittels Einsatz von LED-Technologie entfernt.

 

Mehr dazu erfahren Sie auch auf unserer Webseite www.rabmer.at sowie auf unseren Facebookseiten www.facebook.com/rabmerbau/ und www.facebook.com/aquabionkalkschutz/

 

Wir laden Sie herzlich ein, diese Themen mit uns im Rahmen der Messe zu besprechen bzw. sich vor Ort einen Eindruck von diesen Technologien zu machen. Alle wichtigen und interessanten Informationen zur Messe allgemein können Sie auch der Webseite www.vystava-vod-ka.cz/ entnehmen.

Mai162017

AQUABION Kalk- und Korrosionsschutz im Einkaufszentrum in Hallein

Auch bei weichem Wasser kann es zu massiven Kalkproblemen kommen! So passiert bei einem Einkaufszentrum in Hallein, wo mit dem AQUABION eine rasche und effiziente Lösung gefunden wurde.

Schauplatz EKZ Hallein bei Salzburg – aufgrund massiver Kalkablagerungen auf Wärmetauscher und Filter muss das Rohrleitungssystem alle 6 Wochen geöffnet und gereinigt werden. Das führt einerseits zu hohen Kosten, andererseits zu ständigen Kunden-Reklamationen. Installateure und Planer greifen bei solchen Fällen gerne zu Ionentauscher Anlagen, um das Wasser zu entkalken. Im konkreten Fall war das aber nicht möglich, warum? Das städtische Trinkwasser weist bereits einen sehr niedrigen Härtegrad von nur 8.7 °dH auf und eine weitere Entkalkung ist damit nicht zielführend bzw. würde höchstwahrscheinlich zu verstärkten Korrosionsproblemen im Leitungssystem führen.

Über unseren Installateurpartner – die Fa. Schneeweiß aus St. Georgen im Attergau – wurde daher der AQUABION® als Lösung angeboten. Der Einbau erfolgte im November 2016 und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten! Nach 6 Wochen Betrieb mit AQUABION® wurde eine erste Inspektion durchgeführt und die eingebauten Siebe und Filter sowie Wärmetauscher waren komplett frei von Kalkablagerungen. Auch die zweite Überprüfung Ende Jänner 2017 zeigte ein vollkommen sauberes, kalkfreies Rohrleitungssystem. Mittlerweile ist der AQUABION bereits knapp ein halbes Jahr im Einsatz und es gibt nach wie vor keine Probleme im Wasserleitungssystem.
„Unglaublich, wie gut der AQUABION® funktioniert. Ich war ehrlich gesagt am Anfang sehr skeptisch, aber das Ergebnis hat mich überzeugt, denn wir sparen nicht nur enorm Kosten ein sondern erhöhen auch die Kundenzufriedenheit unserer Mieter. Wir werden auf jeden Fall in Kürze weitere Objekte mit dem AQUABION® ausstatten“, berichtet Geschäftsführer Manfred Brandauer.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für sein Vertrauen und auch bei unserem Installationspartner Schneeweiß (www.schneeweiss-team.at) für die hervorragende Zusammenarbeit und Projektdurchführung.

Mehr zum AQUABION® und weitere Erfolgsgeschichten finden Sie unter www.aquabion.at bzw. auf Facebook unter www.facebook.com/aquabionkalkschutz !

 

 

EKZ Hallein bei Salzburg
Mai122017

NEUES BAUTRÄGERPROJEKT: DOPPELHÄUSER IN ENNSDORF

Unweit von Linz - in bester Lage in Ennsdorf/Enns - errichten wir modern gestaltete, hochwertig ausgeführte Doppelhäuser! Ideal für Familien und Alle, die mehr Platz und Raum in Haus und Garten in einer angenehmen Nachbarschaft zu moderaten Preisen schätzen!

Auf süd/westlich ausgerichteten Grundstücken entstehen insgesamt 6 Einheiten mit jeweils rund 109 m² bzw. 120 m² Wohnfläche. Wir bauen Ihren leistbaren Wohntraum in qualitativ hochwertiger Bauweise (Baumeisterhaus) und Niedrig-Energie-Ausführung.

Preis pro Einheit je nach Ausführung ab 259.994,- Euro inkl. MwSt.

Details zu unserem neuen Bauträgerprojekt finden Sie hier:

Projekt: Doppelhäuser in Ennsdorf

Mai122017

Rabmer GreenTech gewinnt Energy Globe OÖ Award in der Kategorie Wasser

Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt „ECOTURBINO® - Wasser- und Energie beim Dusche sparen ohne Komfortverlust“ diese Woche mit dem renommierten Umweltpreis Energy Globe Award OÖ 2017 in der Kategorie Wasser (ex-aequo mit der Reprotex Wasseraufbereitung) ausgezeichnet wurde. Der begehrte Preis wurde diese Woche im Rahmen der Preisverleihung bei der Firma Holter in Wels, von unserer geschäftsführenden Gesellschafterin Mag. Ulrike Rabmer-Koller und dem Rabmer GreenTech Prokuristen Mag. Klaus Pichler, entgegengenommen.

Beim ECOTURBINO® handelt es sich um ein kleines Aufsatzstück mit einer integrierten, innovativen Turbine für die Dusche. Diese spart durch Beimischung von Luft und starker Verwirbelung rund 36% Wasser und Energie ein, ohne dass auf entsprechenden Duschkomfort verzichtet werden muss. Zusätzlich verhindert der ECOTURBINO® Ablagerungen im Duschschlauch und Duschkopf, was die Hygiene deutlich verbessert. Der ECOTURBINO® ist ein österreichisches, patentiertes Produkt, das von Rabmer GreenTech exklusiv vertrieben wird und vor kurzem auch das österreichische Umweltzeichen erhalten hat. Typische Einsatzbereiche sind Hotellerie, Privathaushalte, Studentenheime, Krankenhäuser, Gesundheitsanstalten oder auch Sportstätten.

Das Produkt ist vom TÜV Austria als geeignete Energieeffizienzmaßnahme im Sinne des Energieeffizienzgesetzes zertifiziert und spart nicht nur Kosten sondern leistet vor allem einen wichtigen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Damit werden alleine mit den von uns im Jahr 2016 verkauften ECOTURBINOs jährlich rund 340 Mio. Liter Wasser, 13.5 Mio. kWh Energie sowie 4.360 Tonnen CO2 eingespart.

Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung, denn der Energy Globe Award gehört zu den weltweit angesehensten Umweltpreisen und bestätigt einmal mehr unseren innovativen Weg im Bereich Umwelttechnologien. Der ENERGY GLOBE Award wurde 1999 vom österreichischen Energie-Pionier Wolfgang Neumann gegründet und ist heute der weltweit renommierteste Umweltpreis. Der Energy Globe Award zeichnet jährlich herausragende, nachhaltige Projekte mit Fokus auf Ressourcenschonung, Energieeffizienz und Einsatz erneuerbarer Energien aus. Ziel der Auszeichnung ist es, innovative und nachhaltige Projekte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, denn für viele unserer Umweltprobleme gibt es bereits gute, umsetzbare Lösungen. So wird das Bewusstsein für diese Projekte gesteigert und ein Multiplikatoreffekt erzielt.

Mär312017

Am 22. März ist Tag des Wassers: Mit Innovation aus Österreich Wassersparen

Am 22. März ist Tag des Wassers: Mit Innovation aus Österreich Wassersparen

ECOTURBINO® Wassersparsystem für die Dusche wesentlicher Beitrag für Wasserefffizienz und Umweltschutz

Die Weltbevölkerung wächst und mit ihr der Bedarf an Wasser. In der Vergangenheit war Wasserknappheit auf die Trockengürtel der Erde bzw. südlichen Regionen beschränkt, mittlerweile tritt dieses Problem aber immer mehr auch in bisher als wasserreich angesehenen Regionen auf.

So zeigen die Ergebnisse einer Studie der Universität für Bodenkultur in Wien aus dem Jahr 2016, dass Wasser auch in Österreich knapp werden kann und in den nächsten Jahren zu Engpässen führt. Hauptgrund dafür ist nicht nur der bloße Mangel an verfügbarem Wasser, sondern ein ineffizienter Umgang mit dem lebensnotwendigen Rohstoff. Zu den chronischen Problemen gehört zum Beispiel die Vergeudung von Wasser durch undichte Rohrleitungen, Pumpen und Ventile, die ineffiziente Nutzung in der landwirtschaftlichen Bewässerung, aber auch der extrem hohe Wasserbedarf beim täglichen Duschen in den Haushalten westlicher Länder. Dies belegt z.B. eine Studie des Lebensministeriums vom November 2010, wo der Bedarf für das tägliche Duschen einen absoluten Spitzenwert einnimmt. So verbraucht der Durchschnitts-Europäer rund 45 Liter1) Wasser täglich in der Dusche, Tendenz steigend!

Die Rabmer Gruppe mit Sitz in Altenberg bei Linz, beschäftigt sich seit langem mit den Themen „Wasser- und Energieeffizienz“ und ist mit innovativen Technologien Vorreiter in diesem Bereich – von der Wasserverlustanalyse, über Wasseraufbereitung, Nutzung von Energie aus Abwasser bis zur Reduktion des Wasserverbrauchs.


Seit etwa mehr als einem Jahr vermarktet Rabmer das ECOTURBINO® Wassersparsystem für die Dusche, womit durchschnittlich 36% Wasser ohne Komfortverlust eingespart werden und gleichzeitig die Hygiene in der Dusche durch Vermeidung von Biofilmbildung und Ablagerungen in Duschschlauch und Duschkopf gesteigert werden kann. „Der ECOTURBINO®steht für Wasser- und Energieeffizienz und passt damit hervorragend in unser Produktportfolio. Mit der vor kurzem erfolgten Verleihung des österreichischen Umweltzeichens für dieses Produkt zeigen wir, dass der ECOTURBINO® höchste qualitative Ansprüche erfüllt und einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion des Wasserverbrauchs und zum Schutz unserer Umwelt darstellt“, erklärt Mag. Ulrike Rabmer-Koller, geschäftsführende Gesellschafterin der Rabmer Gruppe. „Wir sehen großes Potential für den ECOTURBINO®, vor allem auch in Regionen in denen Wassereffizienz immer wichtiger wird.

Wir haben deshalb mittlerweile auch den internationalen Vertrieb gestartet und haben hierbei vor allem Anwender in der Hotellerie, Gesundheitsanstalten, Privathaushalte oder auch Sportstätten im Fokus. Mittelfristig sehen wir mit 100.000 verkauften Stück eine jährliche Wassereinsparung von rd. 17 Milliarden Liter, verbunden mit einer daraus resultierenden jährlichen Reduktion des CO2 Ausstoßes von rd. 220.000 Tonnen ist der ECOTURBINO® eine sehr effiziente, wirtschaftliche und kundenfreundliche Umweltschutztechnologie“, so Rabmer-Koller abschließend.

Die Rabmer Gruppe wurde vor 53 Jahren gegründet, beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Umsatz von EUR 15,4 Mio. Das Familienunternehmen wird in 2. Generation von der 100 % Eigentümerin Mag. Ulrike Rabmer-Koller geführt und setzt neben dem Traditionsbereich Bau seit mehr als 30 Jahren wesentliche Akzente mit nachhaltigen, innovativen Technologien im Bereich Wasser, Abwasser und erneuerbarer Energie.

Mär152017

Österreichisches Bundesumweltzeichen für Rabmer GreenTech

Österreichisches Bundesumweltzeichen für Rabmer GreenTech

Seit kurzem darf sich die Rabmer GreenTech, eine Tochter der Rabmer Gruppe zu den jüngsten Trägern des österreichischen Umweltzeichens zählen. Dieses wurde am Rande der Energiesparmesse von Umweltminister DI. Andrä Rupprechter für das „ECOTURBINO - Wassersparsystem für die Dusche“ überreicht.

Das kleine, einfach anschraubbare Aufsatzstück enthält eine Mini-Turbine, die dem durchfließenden Wasser Luft beimischt und dadurch ein turbulentes Luft-Wasser-Gemisch erzeugt. Aufgrund des Drucksteigerungsprinzips wird der tatsächliche Wasserverbrauch um ein Drittel vermindert, dennoch ist das Duschvolumen gleich. Der Brausestrahl wirkt außerordentlich belebend und so bleibt für den Nutzer das volle Duschvergnügen erhalten. Gleichzeitig beschleunigt ECOTURBINO® den Wasserdurchfluss. So wird der Brauseschlauch ständig gereinigt, was wesentlich zur Hygiene beiträgt. Kalkablagerungen am Brausekopf werden durch den erhöhten Druck entfernt. Beides bleibt dadurch länger einsatzbereit.

Der ECOTURBINO® ist ein österreichisches patentiertes Produkt, das von Rabmer GreenTech exklusiv vertrieben wird. ECOTURBINO® hat ein breites Einsatzgebiet - so eignet er sich hervorragend für Privathaushalte, aber auch für Hotellerie, Studentenheime, Krankenhäuser, Gesundheitsanstalten oder Sportstätten. In einem 3 Personen-Haushalt kann man mit ECOTURBINO® durchschnittlich 180 € im Jahr sparen, in einem 100 Zimmer-Hotel beträgt das jährliche Einsparpotential sogar rund 13.000 €!

Das Produkt ist vom TÜV Austria als geeignete Energieeffizienzmaßnahme im Sinne des Energieeffizienzgesetzes zertifiziert und leistet einen wichtigen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Immerhin können alleine mit den von Rabmer im Jahr 2016 verkauften ECOTURBINOs jährlich rund 340 Mio. Liter Wasser, 13.5 Mio. kWh Energie sowie 4.360 Tonnen CO2 eingespart werden.

Das Österreichische Umweltzeichen ist seit über 25 Jahren eine verlässliche Orientierungshilfe beim umweltfreundlichen Einkauf und ein Garant für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen. Die Richtlinien kombinieren hohen Umweltstandard mit Qualität und Produktsicherheit. Produkte mit dem Umweltzeichen müssen eine Reihe von Umweltkriterien erfüllen und deren Einhaltung durch ein unabhängiges Gutachten nachweisen. Ausgezeichnet werden somit nur jene nachgewiesen umweltschonenden Produkte, die auch eine hohe Qualität und Gebrauchstauglichkeit aufweisen.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, denn sie zeigt, dass unsere umweltfreundlichen Produkte und Dienstleistungen einem hohen Qualitätsanspruch gerecht werden und wesentlich zum Schutz unserer Umwelt beitragen.

Mehr Infos finden Sie auf http://www.rabmer.at/greentech/leistungen/waterreducer/

 

Rückfragehinweis:
Rabmer Gruppe
Mag. Ulrike Rabmer-Koller
Bruckbachweg 23,
A-4203 Altenberg
T | +43-7230-7213-0   F | +43-7230-7213-731
E | u.rabmer-koller@rabmer.at W | www.rabmer.at

Umweltminister DI Andrä Rupprechter, Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Mag. Klaus Pichler
Mär062017

SANIERUNGSSCHECK 2017 GESTARTET

Planen Sie Umbauarbeiten bzw. die thermische Sanierung Ihres Hauses? Die Rabmer Gruppe ist Spezialist für Altbausanierungen und bietet hier umfassende Leistungen. Unsere bestens geschulten Mitarbeiter freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Die aktuelle Förderaktion des Bundes bietet hier auch finanzielle Anreize, die Sie unbedingt nutzen sollten. Der Sanierungsscheck 2017 wurde mit 03.03.2017 gestartet und ist mit 31.12.2017 befristet. Anträge können so lange gestellt werden, wie Budgetmittel zur Verfügung sind.

Gefördert werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind (Datum der Baubewilligung). Es muss durch die Sanierung eine Reduktion des Heizwärmebedarfs um mindestens 40% erreicht werden.

Förderungsfähig sind:

> die Dämmung von Außenwänden
> die Dämmung der obersten Geschoßdecke und des Daches
> die Dämmung der untersten Geschossdecke bzw. des Kellerbodens
> die Sanierung bzw. der Austausch von Fenstern und Außentüren

Nur bei Mustersanierungen (das ist eine besonders nachhaltige und energieeffiziente Sanierung laut den Förderungsrichtlinien) kann auch die Umstellung des Heizungssystems auf eine Holzzentralheizung, Wärmepumpe, Nah- bzw. Fernwärme und thermische Solaranlage gefördert werden.

Einreichen können ausschließlich natürliche Personen.

Die Förderung beträgt zwischen 3.000 Euro und maximal 8.000 Euro für die thermische Sanierung. Unter bestimmten Voraussetzungen kann bei Verwendung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen ein Zuschlag von 1.000 Euro in Anspruch genommen werden. Insgesamt (inkl. Zuschlag) können max. 30% der förderungsfähigen Kosten gefördert werden.

Bitte beachten Sie, dass der Förderungsantrag vor Umsetzung der Maßnahmen eingereicht werden muss.

Details zur Förderung und das Antragsformular finden Sie unter: 

https://www.bundes-foerderung.at/was-wird-gefördert-2017/ 

     

 

 

 

Feb232017

Rabmer bei der IBAR Wintertagung

 

Wir freuen uns auch schon auf die IBAR Wintertagung in Bad Schallerbach, vom 10. – 11. März 2017, bei der wir ebenfalls wieder mit einem Stand und mit einem Fachvortrag vertreten sind. Dieser widmet sich unserem VERTILINER Schachtsanierungsverfahren.

Der VERTILINER® ist ein innovatives Inliner-System für die nachhaltige Sanierung von Kanalschächten und Behältern. Der dabei eingesetzte glasfaserverstärkte, mit Harz imprägnierte Schlauch wird mittels UV Licht ausgehärtet und kann für runde und eckige Schächte hervorragend eingesetzt werden. Hohe Qualität, Chemikalienbeständigkeit und sehr gute statische Eigenschaften zeichnen den Vertiliner aus.

Mehr dazu erfahren Sie auch auf unserer Homepage www.rabmer.at sowie auf Facebook unter www.facebook.com/rabmerbau/. Wir laden Sie herzlich ein, diese Themen mit uns im Rahmen der Tagung zu besprechen bzw. sich vor Ort einen Eindruck von dieser Technologie zu machen.

IBAR Wintertagung

Datum: 10. - 11. März 2017

Ort: Parkhotel Bad Schallerbach

Zeit: 9.30 - 19.30 Uhr

Alle wichtigen und interessanten Informationen zur Wintertagung allgemein können Sie auch der Homepage www.ibar.at entnehmen.

 

 

Feb212017

Rabmer hält Fachvortrag über Kanal Geruchsschutzsysteme beim ÖGL Symposium

 

Die Rabmer Gruppe ist auch heuer wieder beim ÖGL Symposium Grabenlos mit einem Stand und einem Fachvortrag vertreten.

Im Rahmen des Vortrages stellen wir unsere innovativen technischen Lösungen zum Thema Geruchsschutz in Kanälen vor. Beginnend von Gesamtanalyse des Kanalnetzes, GIS-gestützter Berechnungssoftware für Geruchs- und Korrosionspotenzial kompletter Netze, mobiler Zustandserfassung der Schwefelwasserstoff-Belastung, Einsatz von Testanlagen für die Bestimmung der optimalen Betriebsoptimierung bis hin zur Auswahl des jeweils notwendigen robusten, effektiven Geruchschutzsystems/Filters präsentieren wir ein umfassendes Konzept.

Wir stellen auch wieder unsere Vertiliner Schachtsanierungstechnologie und unsere Dienstleistungen rund um Inspektion und Reinigung von Kanälen vor.

Datum: 14. - 15. März 2017

Ort: Hotel Gut Brandlhof, in Saalfelden am Steinernen Meer

Zeit: Samstag, 9.30 - 19.00 Uhr | Sonntag, 9.00 - 12.10 Uhr

Mehr über die Rabmer Gruppe sowie unseren Produkten und Technologien erfahren Sie auch auf unserer Homepage www.rabmer.at sowie auf Facebook unter www.facebook.com/rabmerbau/.

Wir laden Sie herzlich ein, diese Themen mit uns im Rahmen der Tagung zu besprechen bzw. sich vor Ort einen Eindruck von dieser Technologie zu machen.

Alle wichtigen und interessanten Informationen zum Symposium allgemein können Sie auch der Homepage www.grabenlos.at entnehmen.

Feb022017

ECOTURBINO Wassersparsystem im Harry's Home Hotel Linz

Um die Wasser- und Energiekosten beim Harry's Home Hotel in Linz zu senken, wurde im Sommer 2016 das ECOTURBINO® Wassersparsystem bei den Duschen eingebaut. Grundvoraussetzung für Harrys Home war, dass es dabei zu keinerlei Komfortverlust für den Kunden kommt, was im Rahmen von Tests vor Ort nachgewiesen wurde. Durch die Maßnahme konnte der Wasserverbrauch beim Duschen um 36% gesenkt werden, was zu einer 11% Reduktion des Gesamtwasserverbrauchs im Hotel und damit verbundenen Kosten für Wasser und Energie führte. Durch diese Kosteneinsparung amortisiert sich die Investition in das ECOTURBINO® Wassersparsystem innerhalb von 8 Monate!

Das Apartment-Design Hotel Harry’s Home in Linz, bietet mit seinen 81 Studios (26m²-55m²) ein gemütliches Ambiente zum Wohlfühlen. Direkt am Grüngürtel (Pleschingersee, Donauradweg,..), super Verkehrsanbindung an die Autobahn, Bushaltestelle „33“ vor dem Haus.

Der ECOTURBINO® ist eine innovative, österreichische Erfindung, welche den Wasser- und Energieverbrauch beim Duschen deutlich reduziert, ohne dass es dabei zu einem Komfortverlust kommt. Dies geschieht durch starke Verwirbelung des Wassers unter Beimischung von Luft (Venturi Prinzip), was auch dafür sorgt, dass Duschschlauch und Duschkopf frei von Ablagerungen, Kalk und Biofilmbildung sowie Legionellen bleibt. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Feb012017

Haushaltstipp: Wasser sparen mit wenigen Handgriffen

Wo sehen Sie die größten Energiefallen im Haushalt?

Pichler: Das ist natürlich der Stromverbrauch, der durch eine wachsende Zahl von Elektrogeräten immer weiter steigt. Viel Heizenergie aus Strom, Öl oder Gas geht zum Beispiel durch ungenügend gedämmt Wände und schlecht isolierte Fenster verloren. Damit verbunden ist auch die Warmwasseraufbereitung, aber auch der Wasserverbrauch generell. Wir lernen allmählich, dass Wasser eine wertvolle Ressource ist, mit der wir verantwortungsbewusst umgehen sollen.

Was können wir unmittelbar tun?

Pichler: Ganz klar den Stromverbrauch reduzieren, zum Beispiel durch Verwendung von Energiesparlampen, idealerweise kombiniert mit Bewegungsmeldern, die das Licht nur dann aktivieren, wenn wir es benötigen. Wir müssen die Wände effizient dämmen und – ganz wichtig – den Wasserverbrauch reduzieren.

Gehört Wassersparen nur zum guten Ton oder ist das in Österreich wirklich ein Problem?

Pichler: Es ist eine einfache Rechnung: Immer mehr Menschen leben auf diesem Planeten und benötigen immer mehr Trinkwasser. In Österreich sind wir vielleicht nicht von der Ausbreitung der Wüsten betroffen, dafür verbrauchen wir immer mehr Wasser durch unseren Konsum. Um beispielsweise eine Tasse Kaffee von der Pflanzung bis zum Verkauf im Supermarkt zu produzieren, braucht man 140 Liter Wasser. Das entspricht in etwa der Menge, die jeder Österreicher pro Tag an Trinkwasser verbraucht. 80 Liter davon werden allein für das Duschen benötigt. Da setzen wir mit unseren Innovationen an.

Mit welchen konkreten Hilfsmitteln unterstützt Rabmer Green Tech die Verbraucher?

Pichler: Zunächst bieten wir einen Kalk- und Korrosionsschutz für die Wasserleitungen an. Und zwar ohne Chemie. Der Aquabion ist ein Gerät, welches man in einem Einfamilienhaus in der zentralen Kaltwasserleitung im Keller einbaut – direkt nach dem Wasserzähler. Der Mechanismus beruht auf dem in vielen Anwendungen bewährten galvanischen Wirkprinzip. Durch Einsatz einer Zinkopferanode wird der Kalk im Wasser neutralisiert und eine Veränderung der Kalk-Kristallstruktur bewirkt, wodurch sich dieser nicht mehr an der Rohrwand, Armaturen oder Haushaltsgeräten anlegen kann. Weiters werden dadurch auch bestehende Kalkablagerungen in den Rohrleitungen aktiv abgebaut. Ganz wichtig dabei ist: Ich verändere die Wasserqualität nicht. Kalzium, Magnesium – die wichtigen Mineralien, die der Körper braucht – bleiben im Wasser erhalten.

Kommen wir zurück zum Wassersparen. Gibt es auch dafür praktikable Möglichkeiten?

Pichler: Ja, dafür haben wir eine ganz einfache Erfindung aus Österreich: den Ecoturbino. Den können Sie ohne Werkzeug an Ihre Duscharmatur montieren und den Wasserverbrauch drastisch verringern, ohne dass es dabei zu einem Komfortverlust kommt.

Wie soll das gehen?

Pichler: Durch die Reduktion von Wasser entsteht ein Unterdruck, der durch Luftzufuhr ausgeglichen wird. Das Ergebnis ist ein stark verwirbeltes Luft-Wasser-Gemisch. Damit ist auch sichergestellt, dass der Duschschlauch und der Duschkopf immer komplett sauber bleiben. Es kann sich kein Biofilm bilden und auch keine Kalkablagerungen. Das ist ein Hygienevorteil und erhöht die Lebensdauer von Schlauch und Duschkopf.

Klingt nach weniger Wasserdruck und weniger Komfort?

Pichler: Im Gegenteil: Die luftangereicherten und stark verwirbelten Wassermoleküle sind größer als normale Wassertropfen. Dadurch haben sie eine enorme Kraft, sodass Sie mit demselben Wasserdruck duschen können, obwohl der Wasser- und Energieverbrauch um 36 Prozent gesenkt wird. Das Wasser fühlt sich weicher an, was subjektiv oft als Komfortgewinn empfunden wird. Und das Wichtigste: Sie sparen dadurch rund 60 Euro pro Person und Jahr.

Wie viel kostet der Ecoturbino?

Pichler: Im Set mit Duschschlauch und Duschkopf 79,90 Euro. Diese Kosten amortisieren sich bei einer mehrköpfigen Familie innerhalb weniger Monate.

Vielen Dank für das interessante Gespräch, Herr Pichler.

 

Lesen Sie HIER mehr dazu!

Jan302017

Rabmer GreenTech bei der Energiesparmesse in Wels

Die Energiesparmesse in Wels, findet heuer vom 01. – 05. März 2017 statt.

Wir möchten Sie hiermit gerne einladen, unseren Stand auf der Energiesparmesse in Wels zu besuchen:

Datum

01. März 2017 – SHK Fachtag

02. März 2017 – Bau- und SHK Fachtag

03. - 05. März 2017

Ort

Messehalle 21, Standnummer D220

Zeit

Mi – Sa 9.00 – 18.00 Uhr

So 9.00 – 17.00 Uhr

 

Informieren Sie sich vor Ort über unsere neuen, innovativen Verfahren und Produkte, wie z.B.

Der AQUABION® Kalk- und Korrosionsschutz: Basierend auf dem galvanischen Wirkprinzip bleiben Wasserleitungen frei von Rost und Kalk, ohne dass das Wasser in seiner ursprünglichen und natürlichen Form verändert wird. Der AQUABION® verzichtet dabei auf den Einsatz von Chemie, Salz und ist wartungsfrei.

Der ZYPHO® für die Dusche: ZYPHO ist ein kompakter und hoch effizienter Wärmeaustauscher, der unter der Duschwanne installiert wird. Er absorbiert die Wärmeenergie aus dem Abflusswasser und verwendet sie, um das kalte Wasser vorzuwärmen, wodurch ihr Energieverbrauch bis zu 40% gesenkt werden kann.

Das ECOTURBINO® Wassersparsystem: Das ECOTURBINO® Wassersparsystem ist eine patentierte, österreichische Entwicklung, welche durch Beimischung von Luft den Wasserverbrauch in der Dusche um 36% reduziert, ohne dass dies zu einem Komfortverlust führt.

Das Watersprint® D4 Wasseraufbereitungssystem: Der Watersprint-D4® ist ein Wasseraufbereitungssystem, welches im Wasser vorkommende Bakterien und Viren (Legionellen, E.coli, etc.) durch UV Strahlung mittels Einsatz von LED-Technologie entfernt.

 

Mehr dazu erfahren Sie auch auf unserer Homepage www.rabmer.at sowie auf unseren Facebookseiten www.facebook.com/rabmerbau/ sowie www.facebook.com/aquabionkalkschutz/ 

 

Wir laden Sie herzlich ein, diese Themen mit uns im Rahmen der Messe zu besprechen bzw. sich vor Ort einen Eindruck von diesen Technologien zu machen. Alle wichtigen und interessanten Informationen zur Messe allgemein können Sie auch der Homepage www.energiesparmesse.at entnehmen.

Jan302017

AQUABION® mit EWH bei der Baumesse in Freistadt

Die Mühlviertler Baumesse in Freistadt, findet heuer vom 03. – 05. Februar 2017 statt. Wir möchten Sie hiermit gerne einladen, unseren Stand auf der Mühlviertler Baumesse in Freistadt, vertreten von unseren Partnern der EWH Haustechnik GmbH, zu besuchen.

 

Datum: 03. - 05. März 2017

Ort: EWH Haustechnik GmbH, Standnummer 110

Zeit: täglich 9 - 18 Uhr

 

Informieren Sie sich vor Ort über unsere neuen, innovativen Verfahren und Produkte, wie z.B.

• Der AQUABION® Kalk- und Korrosionsschutz: Basierend auf dem galvanischen Wirkprinzip bleiben Wasserleitungen frei von Rost und Kalk, ohne dass das Wasser in seiner ursprünglichen und natürlichen Form verändert wird. Der AQUABION® verzichtet dabei auf den Einsatz von Chemie, Salz und ist wartungsfrei.

• Das ECOTURBINO® Wassersparsystem: Das ECOTURBINO® Wassersparsystem ist eine patentierte, österreichische Entwicklung, welche durch Beimischung von Luft den Wasserverbrauch in der Dusche um 36% reduziert, ohne dass dies zu einem Komfortverlust führt.

 

Mehr dazu erfahren Sie auch auf unserer Homepage www.rabmer.at sowie auf unseren Facebookseiten www.facebook.com/rabmerbau/ sowie www.facebook.com/aquabionkalkschutz/ Wir laden Sie herzlich ein, diese Themen mit uns im Rahmen der Messe zu besprechen bzw. sich vor Ort einen Eindruck von diesen Technologien zu machen. Alle wichtigen und interessanten Informationen zur Messe allgemein können Sie auch der Homepage www.baumesse.co.at entnehmen.

Dez232016

Weihnachtswünsche

Sehr geehrte Kunden! Liebe Geschäftspartner und Freunde der Rabmer Gruppe!

Im Namen des gesamten Rabmer Teams wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest und eine schönen Jahresausklang! Ich möchte mich vor allem auch für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen in diesem Jahr bedanken! Wir haben heuer wieder viele interessante Projekte abgewickelt sowie neue Technologien in unser Portfolio aufgenommen und wir können auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken.Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen viel Erfolg, Freude und Glück! Wir freuen uns auch wieder auf viele gemeinsame Projekte!

Weihnachtliche Grüße
Ulrike Rabmer-Koller
und das gesamte Rabmer Team

Nov162016

Rabmer Gruppe gewinnt mit AQUABION® den Enterprise Europe Network (EEN) Award 2016

Die Rabmer GreenTech GmbH, ein Tochterunternehmen der Rabmer Gruppe, hat gestern Abend in Bratislava für ihr AQUABION® Kalk-und Korrosionsschutzsystem den Enterprise Europe Network (EEN) Award in der Kategorie „Neue Partnerschaften“ gewonnen. Vor rund 800 Gästen wurde das oberösterreichische Unternehmen gemeinsam mit dessen deutschem Partner, der Aquabion GmbH aus Düsseldorf, für herausragende, länderübergreifende Kooperation ausgezeichnet.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, denn sie zeigt, dass unser Weg der internationalen Technologie-Kooperation erfolgreich ist”, erklärt Mag. Ulrike Rabmer-Koller, geschäftsführerende Gesellschafterin der Rabmer Gruppe. “Wir haben uns bereits vor rund 30 Jahren neben dem traditionellen Baubereich auf neue Technologien in der Umwelttechnik spezialisiert und sind damit seit mehr als 25 Jahren international erfolgreich. Ein spezieller Fokus liegt auf qualitativ hochwertigen Produkten und innovativen Komplettlösungen für unsere Kunden. Deshalb sind wir auch immer wieder auf der Suche nach neuen Technologien, die wir über unser internationales Vertriebsnetzwerk anbieten können. Über das European Enterprise Network sind wir auf den Aquabion Kalk- und Korrosionsschutz der Firma Aquabion aus Deutschland aufmerksam geworden. Dieser entspricht dem Innovations- und Nachhaltigkeitsprinzip der Rabmer Gruppe und passt sehr gut in unsere Produktpalette. Wir haben den Generalvertrieb für Österreich und Süd- und Osteuropa übernommen und bauen schrittweise eine Vertriebsstruktur über Installateure, Bautechniker und den Fachhandel auf. Industriekunden werden von uns selber betreut.“ berichtet Rabmer-Koller weiter.

"Die auf einer Zinkopferanode basierende Technologie hat sich über viele Jahre in der Industrie bewährt und wurde in weiterer Folge bei Gebäuden aller Art mit Wasserleitungssystemen eingesetzt. Ob in der Industrie, im Gewerbe, bei Hotels, öffentlichen Gebäuden, Wohnbauten oder privaten Haushalten: Korrosion, Kalk und Rost bringen enorme Probleme für Rohrleitungen und Maschinen und bilden damit meist große Kostenfaktoren. Mit dem Einbau des Aquabion® werden Korrosion und Kalkablagerungen verhindert bzw. auch bestehende Ablagerungen schrittweise abgebaut. Damit werden Rohrleitungen, Armaturen, Maschinen und Geräte geschützt sowie die Wasserqualität gesichert. Das Besondere am Aquabion® ist, dass das Wasser nicht entkalkt, sondern nur die Anhaftung des Kalks verhindert wird und somit das von der Natur aus enthaltene Kalzium und Magnesium im Wasser bleibt. Dabei wird vollständig auf den Einsatz von Chemie, Strom oder Magneten verzichtet, wodurch das System wartungsfrei ist, erklärt Prokurist Mag. Klaus Pichler, Bereichsleiter der Rabmer GreenTech abschließend.

Nov072016

Aktion - AQUABION® plus gratis Jahresvignette!

Holen Sie sich Ihren AQUABION® Kalk- und Korrossionsschutz + Jahresvignette!

Bei Kauf eines AQUABION® AB-S20 oder größer bekommen Sie von uns eine PKW-Jahresvignette 2017 GRATIS dazu!

Bestellen Sie jetzt unter greentech@rabmer.at oder Tel.: 07230/7213-741

 

AQUABION®, ein bewährtes System für Industrie, Gewerbe, Wohnobjekte und private Haushalte

• Kalkschutz für Rohrleitungen, Armaturen, Duschköpfe, Haushaltsgeräte, etc.

• Erhöhung der Durchfl ussmengen durch Abbau bestehender Rost- und Kalkablagerungen

• Stoppt Korrosion in den Leitungen und verhindert braunes, rostiges Wasser

• Spart Kosten für Energie und Wasch- und Putzmittel

• Kein Strom, kein Salz, keine Magnete

• Wartungsfrei - 5 Jahre Funktionsgarantie

• Trinkwasserzertifi ziert nach ÖVGW und DVGW

• Patentiertes Verfahren (Patentnr. 1636139)

• Nachgewiesene Wirkung auf Basis des galvanischen Wirkprinzips mit einer Zinkopferanode

Nov052016

Defibrillator für Feuerwehr Oberbairing

Am Samstag 05.11.2016 erfolgte die offizielle Überreichung eines Defibrillators an die Feuerwehr Oberbairing. Initiiert wurde die Beschaffung über eine Aktion des Bezirkes UU und des Bezirks-Feuerwehrarztes. Aufgegriffen und umgesetzt wurde die Idee durch unseren Feuerwehrarzt Thomas Pachinger, der auch gleichzeitig neben 4 weiteren Sponsoren die Anschaffung erst ermöglichte.

Ein herzliches Dankeschön daher an folgende Unternehmen für die finanzielle Unterstützung zum Ankauf des Defibrillators: Bayernstall, Rabmer, Wirt z´Bairing, Tischlerei Reisinger, DDr. Thomas Pachinger

Dieses Gerät kann bei einem Herz-Kreislaufstillstand entscheidend dazu beitragen, Leben zu retten. Um den Defibrillator im Ernstfall auch richtig zu handhaben, werden am 06. und 13. Dezember 2016 jeweils um 19:30 Uhr im Feuerwehrhaus Oberbairing Schulungen für die ansässige Bevölkerung angeboten. Der Feuerwehrmedizinische Dienst wird mit Unterstützung durch das Rote Kreuz die praktische Anwendung mit einem Übungsgerät demonstrieren und allen Interessierten die Möglichkeit zum Üben geben. Zu finden ist der alarmgesicherte Defibrillator im Zugangsbereich des Feuerwehrhauses Oberbairing und soll der Allgemeinbevölkerung für Ernstfälle zur Verfügung stehen.

Okt172016

Rabmer Bauinformationsabend am 16. November 2016

Gemeinsam mit Experten vom Energiesparverband und der Raiffeisenbank Altenberg informieren wir bei unserem Bauinformationsabend über alles rund ums Bauen & Sanieren und beantworten auch Fragen zu Energieeffizienz, Förderung und Finanzierung. Unser nächster Bauinformationsabend findet in der Firma Rabmer statt am 16. November 2016 um 18:30h.

ACHTUNG: Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir um rechtzeitige Anmeldung unter: 07230/7213-0 oder office@rabmer.at

Jul112016

Grundstücke für Bauträgerprojekte gesucht

Wir suchen für die Umsetzung von Bauträgerprojekten regional laufend nach geeigneten Baugrundstücken.

Für nähere Informationen bitte um Kontaktaufnahme mit Hr. Bmst. DI Michael Schwarz.

Jun162016

Rabmer setzt auch im eigenen Betrieb auf Energieeffizienz, erneuerbare Energie und Elektromobilität

Nachhaltigkeit, Regionalität, Klima- und Umweltschutz sind wesentliche Elemente unserer Firmenphilosophie und -strategie. Laufend bauen wir unsere Dienstleistungen und Produkte in der Umwelttechnik weiter aus. Schwerpunkte liegen hier vor allem auf den Bereichen Wasser- und Energieeffizienz, Abwasser sowie erneuerbarer Energien.

Natürlich wird auch am Rabmer Firmenstandort Nachhaltigkeit und Klimaschutz groß geschrieben. In den letzten Jahren haben wir unser Bürogebäude und im Frühjahr nun auch unseren Werkstatt und Lagerbereich energieeffizient saniert bzw. ausgebaut. Zusätzlich zur schon seit Langem verwendeten Solaranlage haben wir nun auch eine 30 kW Photovoltaikanlage in Betrieb genommen, mit der wir einen Großteil unseres Eigenbedarfs an Strom decken werden.

Auch beim Fuhrpark setzten wir laufend Maßnahmen zur Reduktion des Energieverbrauchs, wie z.B. Ersatz der alten Fahrzeuge durch die neueste Generation mit geringem Spritverbrauch und die Organisation von Spritsparkursen für unsere Fahrer. Seit heuer setzten wir auch auf Elektromobilität - in der R&R Holzbau GmbH haben wir unser erstes Elektroauto angeschafft, welches mit dem Strom aus unserer Photovoltaikanlage betrieben wird. Wir planen auch hier bei neuen Anschaffungen auf weitere E-Autos umzusteigen.

Mit all diesen Maßnahmen tragen wir wesentlich zum Klimaschutz und zur Reduktion des Co2 Ausstoßes bei.

Mai172016

Rabmer Gruppe bei der IFAT

Die IFAT – Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser, Abfall- und Rohstoffwirtschaft in München, findet heuer vom 30.05. – 03.06.2016 statt.

Wir möchten Sie hiermit gerne einladen, unseren Stand auf der IFAT in München zu besuchen:

Datum: 30. Mai – 3. Juni 2016
Ort: Messehalle B3, Standnummer 139/238g
Zeit: jew. 9:00h – 18:00h

Informieren Sie sich vor Ort über unsere neuen, innovativen Verfahren und Produkte, wie z.B.

  • Das VERTILINER® Schachtsanierungssystem: Perfekte Liner-Sanierung von Kanalschächten auf Basis eines nahtlosen, ausgehärteten Schlauches, der von der Berme-Oberkante bis zur Straßenoberkante reicht und hohe Chemikalienbeständigkeit aufweist!
  • Das RGT Geruchschutzsystem für Kanalschächte und Abflüsse aller Art: Ein patentiertes, wartungsfreies und extrem stabiles, mechanisches Verschlusssystem, welche schlechte Gerüche und Nagetiere im Kanalschacht belässt und damit Anrainer und Passanten vor Geruchsbelästigung schützt!
  • Energie aus Abwasser: Neueste, teilweise selbstreinigende Wärmetauschersysteme für Frischwasservorerwärmung sowie Gebäudeheizung und –kühlung mit realistischen Amortisationszeiten teilweise deutlich unter 10 Jahre!
  • AQUABION® Kalk- und Korrosionsschutz: Schutz von Trinkwasser- und Kühlwasserleitungen vor Rost und Kalk auf Basis eines bewährten Zinkopferanodensystems, mittlerweile bereits über 100.000 Anwendungen in ganz Europa!

Mehr dazu erfahren Sie auch auf unserer Homepage www.rabmer.at sowie auf unseren Facebookseiten www.facebook.com/rabmerbau/ sowie www.facebook.com/aquabionkalkschutz/

Wir laden Sie herzlich ein, diese Themen mit uns im Rahmen der Messe zu besprechen bzw. sich vor Ort einen Eindruck von diesen Technologien zu machen.

Alle wichtigen und interessanten Informationen zur Messe allgemein können Sie auch der Homepage www.ifat.de entnehmen.

Apr212016

Innovativer, wartungsfreier Geruchsschutz für Kanalschächte und Einläufe aller Art!

Einwohner und Gäste von Städten und Gemeinden legen viel Wert auf ein sauberes und gepflegtes Stadt- bzw. Ortsbild. Aber wenn vor allem in den warmen Monaten des Jahres die Geruchsbelästigung aus dem Kanal zu stark wird, sind praktische und nachhaltige Lösungen gefragt. Die Rabmer GreenTech bietet mit dem innovativen RGT Geruchsschutzsystem ab sofort eine perfekte Lösung für Betreiber von kommunalen und betrieblichen Abwassersystemen an!

Lesen Sie mehr ...

Mär212016

Aus Rabmer Erdbewegung u. Transporte GmbH wird Rabmer Bau & Umwelttechnik GmbH

Die Rabmer Gruppe hat in den vergangenen Jahren das Leistungsportfolio im Bereich der Kommunal- und Umwelttechnik immer weiter ausgebaut. Deshalb haben wir die Ausführung der Arbeiten in diesem Segment nun mit dem Tiefbau gebündelt und die Rabmer Erdbewegungen und Transporte GmbH in Rabmer Bau & Umwelttechnik GmbH umbenannt!

Die Firmenadresse, Firmenbuchnummern, UID-Nummern, E-Mailadressen, Telefon- und Faxnummern bleiben unverändert.

Die 2011 gegründete Rabmer GreenTech GmbH beschäftigt sich vor allem mit der Entwicklung und dem nationalen und internationalen Handel mit Umwelttechnikprodukten und -technologien. Die Firmen Rabmer Hochbau GmbH, Rabmer Immobilien GmbH, R&R Holzbau GmbH und R&P Malerei GmbH sind unsere Spezialisten im Bereich Hochbau & Immobilien. Die Rabmer Management & Beteiligung GmbH ist die Holdinggesellschaft und führt den Consulting-Bereich der Rabmer Gruppe.

Hier geht's zum Newsletter...

Nov112015

Rabmer Bauinformationsabend am 26. November 2015

Gemeinsam mit Experten vom Energiesparverband und der Raiffeisenbank Altenberg informieren wir bei unserem Bauinformationsabend über alles rund ums Bauen & Sanieren und beantworten auch Fragen zu Energieeffizienz, Förderung und Finanzierung. Unser nächster Bauinformationsabend findet in der Firma Rabmer statt am 26. November 2015 um 18:30h.

ACHTUNG: Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir um rechtzeitige Anmeldung unter: 07230/7213-0 oder office@rabmer.at

Okt272015

Kalkflecken bei der Auto- bzw. Autobuswäsche? Einfach zu lösen mit dem AQUABION®!

Der AQUABION® Kalk- und Korrosionsschutz vermeidet weitgehend Kalkrückstände auf PKWs und Autobusse nach einem Waschgang und verhindert Kalkablagerungen an den Bürsten der Waschanlage. Sie erhalten damit eine einwandfreie Optik mit deutlich reduziertem Arbeitsaufwand und verlängern die Lebenszeit der Waschanlagen-Bürsten deutlich!

In Gebieten mit kalkreichem Wasser müssen Kalkspuren bei PKWs und Autobussen nach der Wäsche oftmals nachträglich nachbehandelt werden. Entweder mit chemischen Hilfsmitteln oder durch zeitintensives und aufwändiges Wegwischen der Kalkflecken und –schlieren. Weiters lagert sich der Kalk bei vielen Waschanlagen an den Spitzen der Bürstensysteme ab, sodass diese regelmäßig gewechselt werden müssen, um daraus resultierende Kratzspuren auf der Karosserie zu vermeiden.

Durch Installation des AQUABION® Kalk- und Korrosionschutzsystems in Ihrer Kaltwasserhauptleitung bekommen Sie diese Probleme rasch und kostengünstig in den Griff.

Das bedeutet:

  • Es bleiben nur mehr geringe Kalkablagerungen an der Karosserie und Scheiben des Fahrzeugs haften, welche optisch nicht mehr auffallen und aufgrund der geringen Haftung auch keine dauerhaften Kalkablagerungen an der Karosserie mehr ausbilden.
  • Die Kalkablagerungen an den Bürstensystemen werden vermieden, was zu einer deutlichen Verlängerung der Lebensdauer einer Bürste führt.
  • Zusätzlich werden im gesamten Gebäude das Rohrleitungssystem, alle Armaturen, Haushaltgeräte, Brauseköpfe, etc. vor Kalk und Korrosion geschützt.
  • Wenn bestehende, meist alte Rohrleitungen bereits stark verkalkt sind, was zu Druckverlusten und erhöhten Energiekosten für Warmwasseraufbereitung führt, baut der AQUABION® diese Kalkablagerungen schrittweise ab. Die Durchflussmenge wird erhöht und Energiekosten werden eingespart.
  • Braunes Wasser als Zeichen von Korrosion, vor allem in alten verzinkten Rohrleitungen, wird durch den Einbau des AQUABION vermieden bzw. die Korrosion in den Rohren gestoppt.

Der AQUABION® basiert auf dem galvanischen Wirkprinzip mittels Einsatz einer Zinkopferanode. Die an das Wasser abgegebenen Zinkionen reagieren mit dem Kalk und verändern dessen Molekularstruktur so, dass der Kalk anhaftungsneutral wird bzw. aufgrund seiner nadelförmigen Struktur bestehende Kalkablagerungen in den Rohrleitungen abbaut. Nach dem Einbau funktioniert der AQUABION ohne Wartung, ohne Strom und ohne Chemie für eine garantierte Laufzeit von 5 Jahren. Ab dem 6. Jahr lässt die Wirkung nach und ein Austausch mit 50% Preisnachlass bei Rückgabe des Altgerätes wird empfohlen. Mehr zum Aquabion, seiner Wirkungsweise, Einsatzgebiete, Referenzen etc. finden Sie hier.

Der AQUABION wurde bereits mehrfach bei Autobusunternehmen mit eigener mobiler Waschanlage eingesetzt und hat sich für diese Anwendung bestens bewährt. Aktuelles Beispiel ist die Fa. Mayr Bustouristik in Enzenkirchen OÖ, wo der Aquabion seit Sommer dieses Jahres im Einsatz ist. Geschäftsführer Wolfgang Mayr berichtet: „Seit dem Einbau des AQUABION® wird pro Bus und Waschgang eine halbe Stunde an Arbeitszeit durch das Wegfallen der früher aufwändigen Nachbehandlung eingespart. Wir sind begeistert von der Wirkung des Systems!“. Ein weiterer positiver Effekt für das Unternehmen ist, dass das gesamte Gebäude vor Kalk- und Korrosion in den sanitären Leitungssystemen geschützt ist. Einen Bericht dazu finden Sie auch auf unserer Facebook Seite www.facebook.com/aquabionkalkschutz 

Sep282015

Firmenzuwachs bei der Rabmer Gruppe

Die auf Bau- und Umwelttechnik spezialisierte Rabmer Gruppe hat gemeinsam mit dem Altenberger Malermeister Michael Pfarrhofer eine neue Firma, die R&P Malerei GmbH gegründet und damit die Angebotspalette im Baubereich um Malereiarbeiten erweitert.

„Die Rabmer Gruppe verbindet seit mehr als 50 Jahren Tradition mit Innovation. Wir sind mit rund 90 Mitarbeitern in den Bereichen Bau- und Immobilien, Kommunale Dienstleistungen sowie Umwelttechnologie tätig. Der Baubereich ist nach wie vor unser regionaler Schwerpunkt. Beginnend bei der gemeinsamen Planung bis hin zum fertigen Ziegelhaus und der Altbausanierung bieten wir unseren Kunden umfassende Beratung sowie die Übernahme sämtlicher Bautätigkeiten. Mit der Gründung der R&P Malerei GmbH entwickeln wir uns noch einen Schritt weiter hin zum Komplettanbieter.“ erklärt Mag. Ulrike Rabmer-Koller, die geschäftsführende Gesellschafterin der Rabmer Gruppe.

Die operative Verantwortung und die Geschäftsführung für die R&P Malerei GmbH übernimmt der 2. Gesellschafter und Malermeister Michael Pfarrhofer. „Neben Malerarbeiten im Innen- und Außenbereich führt die R&P Malerei GmbH auch Fassadengestaltungen bzw. Fassadensanierung inkl. Vollwärmeschutz, die Montage von Gipskartonwänden, Innenwärmedämmung sowie Bodenbeschichtungen aus“, erläutert Michael Pfarrhofer die Leistungen der neugegründeten Firma.

Mittlerweile ist es auch bereits die 2. Beteiligung, welche Rabmer im Baubereich mit einem jungen regionalen Handwerker gegründet hat. „Mit der R&R Holzbau GmbH sind wir bereits mit dem Zimmermeister Riener Gottfried seit 15 Jahren erfolgreich aktiv. Für mich ergeben sich durch die Gründung von Firmen gemeinsam mit jungen Handwerkern enorme Chancen und eine Win-win Situation für beide Seiten. Die Rabmer Gruppe erweitert damit ihre Angebotspalette im Baubereich und bietet im Gegenzug Kundennetzwerke und Aufträge, sowie die Übernahme der Finanz- und Verwaltungsaufgaben. Die engagierten Jungunternehmer können sich so voll auf die operativen Arbeiten konzentrieren und haben einen erfahrenen und verlässlichen Partner an ihrer Seite“, berichtet Rabmer-Koller abschließend.

Hier geht's zum Flugblatt...

Aug282015

Neues Bauträgerprojekt: Sonnenwiese in Waldburg

Bei unserem aktuellen Bauträgerprojekt wird auf einem traumhaften Südhang in der Nähe von Freistadt ein Projekt mit leistbaren, modern gestalteten, hochwertig ausgeführten Einfamilienhäusern entwickelt!

Ländlicher Charme in der Nähe einer Stadt mit kompletter Infrastruktur! Freistadt ist Dank der bald fertig gestellten S10 in die "Nähe" der Landeshauptstadt Linz gerückt und überzeugt u.a. mit kulturellen, lukullischen Angeboten und hoher Lebensqualität, bei noch moderaten Grundstückspreisen.

Ideal für Familien und Alle, die mehr Platz und Raum in Haus und Garten in einer angenehmen Nachbarschaft schätzen - Privatsphäre garantiert! Die Grundstücke liegen nur ca. 4km entfernt von der kurz vor der Fertigstellung stehenden Schnellstraße S10. Eine Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Hier finden Sie nähere Informationen zum Projekt.

Aug192015

Rabmer bietet innovative Lösungen für Wasser- und Energieeffizienz

Der heiße Sommer 2015 hat es in sich – aufgrund der langen Hitzeperiode ist der Wasser- und Energieverbrauch für Klima-, Bewässerungs- oder Duschanlagen im Vergleich zu den letzten Jahren überproportional angestiegen und damit auch die Kosten für Strom und Wasser.

Die Themen Energieeffizienz, alternative Energiequellen und Wassereinsparungs-Maßnahmen gewinnen damit immer mehr an Bedeutung. Rabmer bietet hierfür maßgeschneiderte Lösungen, wie den Waterreducer oder ZYPHO® Wärmetauscher für die Dusche, Unterflurbewässerungssysteme, Aquabion Kalk- und Korrosionsschutz oder die Nutzung von Energie aus Abwasser für die Gebäudeheizung und –kühlung.

Hier geht’s zum aktuellen Newsletter, der sich diesem Thema im Detail widmet.

Aug172015

Rabmer auf der Kommunalmesse in Wien

Besuchen Sie uns auf der Kommunalmesse in Wien in Halle C, Stand 181 - 9.-11. September 2015.

Wir präsentieren auf unserem Stand innovative Umwelttechnik – Produkte und Leistungen rund um das Thema Wasser und Abwasser, welche im kommunalen Bereich ideal eingesetzt werden können. Dazu gehören unter anderem der patentierte RGT Geruchsschutz für Kanalschächte, die Nutzung von „Energie aus Abwasser“ für Gebäudeheizung und –kühlung und Warmwasseraufbereitung, der AQUABION® Kalk- und Korrosionsschutz oder das VERTILINER® Kanalschachtsanierungsverfahren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,
 Ihr Rabmer GreenTech Team!

Jul082015

„Energie aus Abwasser“ für Gebäudeheizung/–kühlung sowie Warmwasseraufbereitung

Abwasser ist in Österreich trotz des großen Energiepotentials eine kaum genutzte Energie-Ressource. Dabei kann die rückgewonnene Energie aus dem Abwasser zur effizienten und nachhaltigen Heizung und Kühlung für viele Objekte, z.B. Schulen, Kindergärten, Gemeindeämter oder Schwimmbäder eingesetzt werden.

Viele erfolgreich in Deutschland und der Schweiz durchgeführte Projekte zeigen, dass damit die Umwelt geschont wird und Betriebskosten gespart werden können. Rabmer verfolgt hier zwei Ansätze. Einerseits wird im Haustechnikbereich die Wärme aus dem Brauchwasser vor Eintritt in den Kanal extrahiert und für die Frischwasser-Vorerwärmung genützt. Typische Anwendungen sind z.B. der Einsatz in Großküchen, Wäschereien, Schwimmbädern. Andererseits nutzen wir mit innovativen Technologien die im Kanalabwasser befindliche Wärme für die Heizung und Kühlung von Gebäuden. Hier kommen neu entwickelte Wärmetauscher-Systeme in Kombination mit leistungsfähigen Wärmepumpen zum Einsatz.

Neben den betriebswirtschaftlichen Vorteilen sind diese Lösungen auch in Hinblick auf das neue Energieeffizienzgesetz und damit verbundenen CO2-Einsparungen hochinteressant. Das Rabmer Team unterstützt Sie hier bei der Auswahl der geeigneten Technologie, Durchführung und Implementierung der Projekte sowie Unterstützung für mögliche Bundes- und Landesförderungen. Wenn auch Sie Energie aus Abwasser nutzen möchten, nehmen Sie für eine unverbindliche Beratung Kontakt mit uns auf. Details finden Sie hier.

Jul082015

AQUABION® - nachhaltiger Kalk- und Korrosionsschutz für Wasserleitungssysteme

Österreich ist bekannt für sein hervorragendes und natürliches Trinkwasser, wofür der hohe Anteil von gesundem Kalzium und Magnesium mitverantwortlich ist. Doch genau diese Inhaltsstoffe verursachen auch Kalkablagerung, was oft so wie Korrosion zu beträchtlichen Mehrkosten führt.

Kostspielige Reparaturen, der oftmalige Tausch von sanitären Anlagen wie Armaturen oder Duschköpfe, erhöhte Energiekosten für Warmwasser und nicht zuletzt auch verstopfte Rohre und Rohrbrüche sind die Folge. Rabmer bietet hierfür mit dem AQUABION® Kalk- und Korrosionsschutzsystem eine optimale Lösung, z.B. für Schulgebäude oder Gemeindeämter an. Diese 100% umweltfreundliche, patentierte und trinkwasserzugelassene Technologie verhindert Kalkablagerungen und Rostbildung bzw. baut bereits vorhandene Ablagerungen schrittweise ab, was bei alten verkalkten Rohrleitungen auch zur Erhöhung der Durchflussmengen führt. Dabei wird vollständig auf den Einsatz von Chemie, Strom oder Magnete verzichtet, wodurch das System absolut wartungsfrei ist. Technologisch betrachtet, kommt hier eine Zinkopferanode zum Einsatz, welche sich über viele Jahre in der Industrie bewährt hat und sich nun auch im Wohnbau, Hotelanlagen und anderen Gebäuden aller Art mit Wasserleitungssystemen immer mehr durchsetzt. Die Zinkopferanode bewirkt, dass der Kalk sich in seiner Struktur verändert und dadurch nicht mehr an den Rohrleitungswänden, Armaturen, Haushaltsgeräten, etc. anhaftet, sondern vom Wasser durchgespült wird. Damit wird das Wasser nicht entkalkt und bleibt in seiner natürlichen, gesunden Form erhalten und auch der gute Geschmack wird nicht beeinträchtigt. Rabmer vertreibt den AQUABION® über den Fachhandel! Unsere Installateur-Partner sowie weitere Infos zum AQUABION® finden hier.

Mai282015

Wechsel im Präsidium der WKOÖ

WKOÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller wechselt als Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich nach Wien Angelika Sery-Froschauer als WKOÖ-Vizepräsidentin nominiert Markus Raml als Bundes-WIFI-Kurator nominiert

Mag. Ulrike Rabmer-Koller, seit 2003 Vizepräsidentin der WKO Oberösterreich, steht vor dem nächsten Karriereschritt: Die Geschäftsführende Gesellschafterin der Rabmer-Gruppe mit Sitz in Altenberg/Linz wurde für das Amt der Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich nominiert. Die Wahl findet beim Wirtschaftsparlament in Wien am 25. Juni statt.

Als ihre Nachfolgerin als WKOÖ-Vizepräsidentin wurde Mag. Angelika Sery-Froschauer, Geschäftsführerin der Werbeagentur Sery Creative Communications mit Sitz in Leonding und bisher Obfrau der WKOÖ-Sparte Information + Consulting, nominiert.

Ulrike Rabmer-Koller (48) führt erfolgreich das 1963 gegründete Familienunternehmen Rabmer mit Hauptsitz in Altenberg/Linz in 2. Generation. Seit 2002 ist sie Geschäftsführerin und seit 2011 alleinige Eigentümerin des Unternehmens. Die Rabmer Gruppe beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und ist regional in den Bereichen Bau und Kommunale Dienste sowie international mit innovativen Umwelttechnologien, Schwerpunkt Wasser- und Abwasser, tätig. Seit November 2003 war Rabmer-Koller als Vizepräsidentin der WKOÖ und den damit verbundenen Funktionen tätig, welche sie mit dem Wechsel auf Bundesebene nunmehr beendet. Von 2007 bis 2015 war sie auch Beiratssprecherin des Umweltclusters und von 2011 bis 2015 Obfrau-Stellvertreterin der Bundessparte Gewerbe und Handwerk. Seit 2011 ist sie auch Vizepräsidentin der UEAPME, dem europäischen Verband der Kleinen und Mittleren Unternehmen sowie des Handwerks, der rund 12 Mio. Unternehmen mit ca. 55 Mio. Beschäftigten auf europäischer Ebene vertritt. In ihrer neuen Funktion als Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich wird sich Rabmer-Koller noch weiter verstärkt für die Interessen der KMUs auf europäischer Ebene einsetzen. Die Funktion als Vorsitzende von Frau in der Wirtschaft in der WKOÖ, welche sie seit 2010 inne hält, wird Rabmer-Koller auch weiter ausüben.

Angelika Sery-Froschauer (49) leitet die 1966 gegründete Agentur Sery Creative Communications mit Standorten in Leonding und Passau in der zweiten Generation erfolgreich seit 15 Jahren. Neben dem Markteinstieg in Russland und Rumänien gründete Sery ein internationales Werbeagenturnetzwerk mit Schwerpunkt Mittel- und Osteuropa. Sery Creative Communications bietet ein zeitgemäßes Full-Service-Dienstleistungsspektrum mit Markenberatung, Kampagnen, Public-Relations und Online-Marketing. Das Unternehmen beschäftigt 20 Mitarbeiter. Angelika Sery-Froschauer war von 2005 bis 2012 Obfrau der oö. Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation und ist seit 2010 Obfrau des österreichweiten Fachverbandes Werbung und Marktkommunikation. Obfrau der Sparte Information + Consulting ist sie seit November 2014.

Mit Mag. Markus Raml (42) ist ein weiterer Oberösterreicher für eine hohe Position in der Wirtschaftskammerorganisation vorgesehen. Er wurde für die kommende Funktionsperiode als neuer Kurator des WIFI Österreich nominiert. Mag. Raml ist Geschäftsführer der Raml und Partner Steuer- und Unternehmensberatung in Linz, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger und Miteigentümer der STEWOG Wohnbau GmbH. Seine Unternehmensschwerpunkte sind u.a. die Vertretung im Bereich von Immobilien, allgemeine betriebswirtschaftliche Beratung sowie die Betreuung von Ärzten. In der WKO Oberösterreich war Markus Raml, der an der JKU in Linz Wirtschaftswissenschaften studierte, in den Jahren 2009 bis 2012 als Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft tätig und ist seit 2010 ordentliches Mitglied im oö. Wirtschaftsparlament.

Quelle: wko.at

Mai182015

Rabmer entwickelt App für die Auswahl von Rohrsanierungsverfahren

„Schon seit vielen Jahren werden NoDig-Technologien für die Sanierung von defekten Rohrleitungen eingesetzt. Mittlerweile gibt es auch weltweit eine Vielzahl von Anbietern mit unterschiedlichen Verfahren, wobei jedes bestimmte Einsatzbereiche und Einsatzgrenzen hat. Deshalb ist die Auswahl der passenden Technologien technisch herausfordernd und bedarf jahrelanger Erfahrung. Oft braucht man aber eine schnelle Eingrenzung der jeweiligen Möglichkeiten. Mit dem „NoDig Expert App" steht jetzt weltweit ein sehr einfaches und kostenloses Tool für die Vorauswahl der geeigneten Technologien zur Verfügung", erklärt Ulrike Rabmer-Koller, Geschäftsführende Gesellschafterin der österreichischen Rabmer Gruppe, die dieses App entwickelt hat.

"Das „NoDig Expert App" läuft auf Android und iOS, sowohl auf Smartphones und Tabletts und steht kostenlos in den App Stores zum Download bereit. Der Anwender muss einige wenige Parameter eingeben und erhält danach eine Auflistung der für das Projekt passenden Verfahren. Basierend auf den Ergebnissen kann auch sofort eine Anfrage an NoDig Experten, das sind gelistete Ingenieurbüros bzw. Anbieter oder Lieferanten im jeweiligen Land, geschickt werden. Der Anwender hat damit einen guten Überblick über die für das spezifische Projekt möglichen Verfahren und bekommt auch sofort den schnellen und direkten Kontakt zu NoDig Experten vor Ort. Das App kann auch offline verwendet werden, um eine Eingabe auch direkt auf einer Baustelle zu ermöglichen. Zur Weiterleitung einer Anfrage benötigt man dann allerdings einen Internetzugang", so Rabmer-Koller weiter.

„Wir haben das App entwickelt, um den Auftraggebern eine einfache Entscheidungshilfe zu bieten und die „Scheu" vor grabenlosen Verfahren zu verringern. Denn wir haben in unserer jahrelangen Tätigkeit in der Rohrsanierung immer wieder gesehen, dass manche Auftraggeber einfach mit der Vielzahl von Verfahren und Anbietern überfordert waren und sich dann doch wieder für die herkömmliche Aufgrabung und Auswechslung entschieden haben", erklärt Rabmer-Koller.

Die Rabmer Gruppe gilt als einer der europäischen Pioniere der grabenlosen Rohrsanierung. Bereits 1988 begann das Unternehmen mit der Ausführung von NoDig Baustellen in Österreich. Nach und nach wurde das Tätigkeitsgebiet erweitert und immer neue Technologien ins Portfolio aufgenommen. So entwickelte sich Rabmer innerhalb von 23 Jahren zu einem der größten Rohrsanierungs-Anbieter in Europa. Zusätzlich wurde auch ein weltweiter Vertrieb für NoDig-Technologien, Anlagen und Materialien aufgebaut. Aufgrund der familiär bedingten Firmenteilung Ende 2011 wurde der operative Bereich der Rohrsanierungssparte ausgegliedert und verkauft. Seither ist Rabmer nicht mehr in der Ausführung von Rohrsanierungen tätig, sondern hat neben dem Schwerpunkt Bau- und Umwelttechnik eine Beratungsschiene für Rohrsanierung aufgebaut. Über diese wird nun auch das NoDig Expert App entwickelt und betreut.

Das Tool ist aktuell auf Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch erhältlich und funktioniert sowohl im metrischen als auch im angloamerikanischen Maßsystem. Derzeit umfasst es gängige Renovierungs- und Erneuerungsverfahren. Die Erweiterung um zusätzliche Sprachen und weitere Verfahren, wie z.B. Reparaturverfahren, ist im nächsten Schritt geplant. „Wir möchten, dass unser „NoDig Expert App" wesentlich zur weltweiten Verbreitung der NoDig-Technologien für die Rohrsanierung beiträgt. Denn Sie bringen wesentliche Vorteile: ohne bzw. mit minimalen Grabungsarbeiten können die Projekte kostengünstig und in sehr kurzer Bauzeit abgewickelt sowie Verkehrsstaus verringert werden. Dies wiederum bringt enorme volkswirtschaftliche und umweltrelevante Vorteile", erklärt Rabmer-Koller abschließend.

Weitere Details zum „NoDig Expert App" können auf der Website www.nodigexpert.com abgefragt werden.

 

 

Apr292015

Interview Baublatt

In der April Ausgabe des Magazins "Baublatt" gab's wieder einen tollen Bericht über unsere Firmengruppe mit einem Interview unserer Chefin Ulrike Rabmer-Koller.

Apr232015

Girls' Day 2015

 Wir haben auch heuer wieder beim Girls' Day mitgemacht. Bei dieser Initiative verbringen Mädchen einen Tag in technischen Betrieben um so unterschiedliche Berufe kennenzulernen! Wir unterstützen diese Initiative sehr gerne und so schnupperten auch gestern wieder 4 Mädchen "Technikluft" bei uns.

 

 

Apr212015

AQUABION® Mini – ab sofort im Bauhaus erhältlich

Der AQUABION® - Mini Kalkschutz für die Dusche ist ab sofort bei den BAUHAUS Filialen in Linz, Wels und Steyr erhältlich.

Diese Woche werden noch die Filialen in Wiener Neustadt, Wiener Neudorf und Bad Fischau beliefert. Wir haben die Kartonaufsteller mit den Minis im Sanitärbereich in der Nähe des Bäderparadies platziert.

Im Bild die Mitarbeiter der Sanitärabteilung beim BAUHAUS in Steyr nach der Produkteinschulung.

Apr082015

Rabmer auf der IBAR Wintertagung

Vor Kurzem haben wir bei der Wintertagung der IBAR, der Interessensvertretung der Bediensteten von Abwasserreinigungsanlagen, ausgestellt. Ein Danke an Obmann Sepp Ortner und sein Team für die perfekte Organisation und die Möglichkeit unsere Firma zu präsentieren.

Apr022015

Die Rabmer Gruppe wünscht Ihnen Frohe Ostern!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie Frohe Osterfeiertage!

Mär102015

Feuerwehr Auszeichnung "Florian-Ehrenmedaille"

Eine besondere Auszeichnung erhielt unsere Chefin letzten Freitag beim mit über 1.400 Teilnehmern bestens besuchten Landes-Feuerwehrtag in Wels! Landes-Branddirektor Dr. Wolfgang Kronsteiner überreichte ihr gemeinsam mit dem Bundesfeuerwehrpräsidenten Albert Kern und dem Altenberger Feuerwehrkommandanten Bernhard Pichler die erstmals vergebene Florian-Ehrenmedaille für großes Verständnis für Mitarbeiter, die als Feuerwehrmitglieder zum Einsatz müssen und die laufende Unterstützung unserer im Ort befindlichen Feuerwehren! Wir freuen uns sehr darüber, denn das zeigt die Wertschätzung für unsere Verbundenheit mit der Region und den hier tätigen Vereinen!

Jan092015

Rabmer auf der ENERGIESPARMESSE Wels vom 25.2. – 1.3.2015

Besuchen Sie uns auf der Energiesparmesse in Wels in Halle 21, Stand 980.

Wir präsentieren auf unserem Stand innovative Umwelttechnik – Produkte und Leistungen rund um das Thema Wasser und Abwasser, wobei der Schwerpunkt auf dem AQUABION Kalk- und Korrosionsschutzsystem sowie unseren Technologien für die Nutzung von Energie aus Abwasser für Gebäudeheizung und –kühlung sowie Warmwasseraufbereitung liegen wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,
Ihr Rabmer GreenTech Team!

Dez192014

Die Rabmer Gruppe wünscht Ihnen frohe Festtage!

Sehr geehrte Geschäftspartner!

Im Namen des gesamten Rabmer Teams wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest und eine schönen Jahresausklang!

Ich möchte mich vor allem auch für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr bedanken! Wir haben heuer wieder viele interessante Projekte abgewickelt sowie neue Technologien in unser Portfolio aufgenommen und können auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken. Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen viel Erfolg, Freude und Glück! Wir freuen uns auch wieder auf viele gemeinsame Projekte!

Weihnachtliche Grüße

Ulrike Rabmer-Koller
und das gesamte Rabmer Team

Dez102014

AQUABION Gewinnspiel

Wir verlosen 3 mal einen "Aquabion Mini D - den kleinen Kalkschutz für Ihre Dusche". Teilnahmeberechtigt sind alle Aquabion Kalk- und Korrosionsschutz Facebook Fans, die bis zum 22.12.2014 diesen Beitrag teilen bzw. liken. Schnell Mitmachen und eine kalkfreie Dusche als "Weihnachtsgeschenk" gewinnen!

https://www.facebook.com/aquabionkalkschutz

 

 

Dez032014

Rabmer beim Symposium Grabenlos der ÖGL

Wir waren auch heuer wieder beim Symposium Grabenlos des ÖGL (Österreichischer Verein des Grabenlosen Leitungsbaus) mit einem Stand und Vorträgen über unsere Systeme zur kabellosen Rohruntersuchung, Vertiliner - Innovative Schachtauskleidung und Energie aus Abwasser vertreten. Unsere Chefin Ulrike Rabmer-Koller leitete auch die hochkarätige Diskussionsrunde zum Thema: "NoDig - Quo Vadis?" - aktueller Status und Zukunft der grabenlosen Rohrsanierung!

Hier kommen Sie zu den Fotos...

Dez012014

Bauinformationsabend November 2014

"Volles Haus" beim Rabmer Bauinformationsabend: Wir haben gestern gemeinsam mit Experten vom Energiesparverband und der Raiffeisenbank Altenberg unsere Produkte und Dienstleistungen rund ums Bauen und Sanieren präsentiert und Fragen zu Energieeffizienz, Förderung und Finanzierung beantwortet. Wir bedanken uns sehr herzlich für den zahlreichen Besuch!!

Hier geht's zu den Fotos vom Bauinformationsabend...

Nov252014

Chefinfo Artikel

In der letzten Ausgabe des Magazins "Chefinfo" wurde ein toller Beitrag über unsere Firmengruppe und unsere Chefin veröffentlicht.

Hier geht's zum Artikel...

Nov102014

INEO Auszeichnung für "vorbildlichen Lehrbetrieb"

Wir sind stolz auf die Auszeichnung zum "INEO-Betrieb" für unser Engangement in der Lehrlingsausbildung!

Die Rabmer Gruppe hat in den letzten 30 Jahren bereits mehr als 50 Lehrlinge ausgebildet. Wir bieten unseren Lehrlingen nicht nur eine solide fachliche Ausbildung, sondern auch Weiterbildung und die Möglichkeit zur Weiterentwicklung (Lehre mit Matura, Meisterschule, Führungskräfteentwicklungsprogramm).

Bei uns stimmt auch der Slogen: "Karriere mit Lehre" - viele unserer Führungskräfte haben als Lehrlinge bei Rabmer angefangen!

Hier geht's zu unserer Urkunde...

Nov042014

M.A.N.D.U Lifestyleworkout Center setzt auf AQUABION® Kalk- und Korrosionsschutz

Zu Besuch bei unserem neuesten AQUABION Referenzkunden M.A.N.D.U. (www.mandu.at).

Das Lifestyleworkout Center für Ganzkörpertraining mit mittlerweile 60 Standorten in Österreich war mit einem Kalkproblem in den Duschen sowie bei den Elektroden-Trainingswesten konfrontiert, welches nun mit dem Aquabion® Mini von der Rabmer Bau Gruppe vollkommen gelöst wird. Basierend auf dem 2-monatigen erfolgreichen Test in der Filiale in Linz-Urfahr werden nun andere Standorte mit dem Aquabion® Mini ausgerüstet. Verkalkte Duschen bzw. aufwändige Reinigung der Trainingswesten sind ab sofort kein Thema mehr für M.A.N.D.U.

Das chemie- und wartungsfreie Wirkprinzip vom Aquabion® entspricht dabei zu 100% dem Nachhaltigkeitsprinzip unseres Kunden.

Okt312014

Rabmer Bauinformationsabend am 27. November 2014

Am 27. November 2014 findet in der Firma Rabmer ein Bauinformationsabend mit Fachvorträgen zu den Themen Hausbau, Altbausanierung, Energieeffizienz, Förderung statt.

Holen Sie sich von unseren Profis, von Experten vom Energiesparverband und Finanzierungsexperten das notwendige Baufachwissen.

Sie erhalten von uns:

  • Informationen zu allen relevanten Fragen rund ums Hausbauen
  • Antworten rund um Planung, Energieoptimierung, Förderungen
  • Eine Informationsmappe mit allen wichtigen Details für Ihr Bauvorhaben

Bei dieser kostenlosen Abendveranstaltung erhalten Sie von uns Tipps aus der Region auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Senden Sie uns im Zuge Ihrer Anmeldung gleich Ihre Fragen mit, die Antworten darauf erhalten Sie dann am Bauinformationsabend!

Der Vortrag beginnt um 18:30h. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir Sie um rechtzeitige Anmeldung bei Barbara Hörschläger: office@rabmer.at oder 07230/7213-729.

Okt222014

AQUABION® ab sofort auf Facebook vertreten

Seit gestern ist unser neue Facebook Seite für den "Aquabion Kalk- und Korrosionsschutz" online. Wir freuen uns über möglichst viele neue "Likes" auf https://www.facebook.com/aquabionkalkschutz Werden auch Sie unser Fan und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten rund um das Thema Kalk- und Korrosionsschutz! Ihr Rabmer Team!

Sep082014

15% Markteinstiegsrabatt - Aktion für Aquabion endet am 30.9.2014!

Die Sonderaktion "15% Markteinstiegsrabatt" für alle Aquabion Kalk- und Korrosionsschutzsysteme im Rahmen der diesjährigen Markteinführung in Österreich ist nur mehr bis 30.9.2014 gültig! Holen sie sich hier mehr Infos oder ein Angebot über dieses innovative, chemie- und wartungsfreie System direkt bei unseren Spezialisten.

Sep052014

Wir suchen 2 neue Mitarbeiter für den Umwelttechnologiebereich

Im Zuge des Ausbaus unserer Aktivitäten in der Rabmer GreenTech GmbH besetzen wir die Position PROJEKTLEITER/IN sowie TECHNISCHER VERTRIEBSMITARBEITER/IN neu.

Erfahren Sie mehr zum Aufgabenbereich, dem Anforderungsprofil oder den Gehaltsmöglichkeiten: PROJEKTLEITER/IN bzw. VERTRIEBSMITARBEITER/IN.

Sep012014

„Energie aus Abwasser“ – Expertenrunde am 24.9.2014 beim Umwelttechnik – Cluster in Linz

Der Umwelttechnik Cluster veranstaltet ein Treffen von Experten zum Thema „Energie aus Abwasser“ am 24.9.2014. Die Rabmer GreenTech ist natürlich dabei und wird u.a. ein kurzes Referat über die wichtigsten Inhalte des Rabmer Workshops vom 6. Juni 2014 zu diesem Thema geben. Hier erfahren Sie mehr zu dieser Veranstaltung. Wir würden uns freuen, sie bei diesem Meeting zu treffen und dabei Erfahrungen und Informationen auszutauschen.

Aug052014

Wasseraufbereitungsanlage für Hotelanlage in Kenia

Diese Woche hat die Rabmer GreenTech eine Trinkwasseraufbereitungsanlage per Schiff nach Kenia versendet, die in Kürze ein Hotel an Kenia´s Küste mit sauberem Wasser versorgen wird.

Rabmer bekam den Zuschlag für diesen Auftrag, da der Kunde hohen Wert auf die hohe Qualität einerseits, aber auch einfache Bedienung, geringer Platzbedarf, niedrige Wartungs- und Betriebskosten sowie optimalen Support bei der Aufstellung und Inbetriebnahme andererseits, legte.

Die Anlage produziert pro Tag rund 20.000 Liter Trinkwasser, welches aus einer Brunnenanlage in Hotelnähe stammt. Dabei wird das stark verunreinigte und mit hohem Salzwassergehalt versehene Rohwasser mit Umkehrosmosetechnologie behandelt und zu Trinkwasser gemäß WHO Standards für die Verwendung im Hotelbetrieb aufbereitet.

Die Rabmer GreenTech ist spezialisiert auf den Verkauf von kundenspezifisch angefertigten Wasseraufbereitungsanlagen. Hier kommen sowohl Containerlösungen als auch Sonderanfertigungen für die Behandlung von speziellen Wasserverunreinigungen, wie z.B. Arsen, zum Einsatz. Mehr dazu erfahren sie unter http://www.rabmer.at/greentech/leistungen/wassergewinnung-und-aufbereitung/wasseraufbereitung/

 

 

Wasseraufbereitungsanlage Kenia
Bild: Versand-fertiger Teil der Wasseraufbereitungsanlage Kenia
Jun252014

Bau- und Umwelttechnikspezialist Rabmer bringt innovatives Kalk- und Korrosionsschutzsystem nach Österreich

Kalk im Trinkwasser – gut für den Menschen, schlecht für Rohre und Armaturen

Österreich ist bekannt für sein hervorragendes natürliches Trinkwasser, wofür neben dem hohen Reinheitsgrad vor allem der hohe Anteil von gesundem Kalzium und Magnesium mitverantwortlich ist. Doch genau diese Inhaltsstoffe verursachen auch Kalkablagerungen und Korrosion in Wasserleitungen und Anlagen, was für private Hausbesitzer, Wohnbaugesellschaften, Industrie und Gewerbe zu beträchtlichen Zusatzkosten führt. Kostspielige Reparaturkosten, oftmaliger Tausch von Armaturen, Haushaltsgeräten sowie Produktionsanlagen, erhöhte Energiekosten für Warmwasser und nicht zuletzt auch verstopfte Rohrleitungen sind die Folge. Ein weiterer unangenehmer Nebeneffekt liegt darin, dass verkalkte Rohre die ideale Voraussetzung für Bakterien und Keime, wie z.B. Legionellen, sind und damit zu einem Hygiene- und Gesundheitsproblem werden können.  

Aquabion® – der neue, umweltfreundliche Kalk- und Korrosionsschutz von Rabmer

Die Rabmer GreenTech GmbH, eine Tochtergesellschaft der Rabmer Gruppe, hat dieses Problem erkannt und den Generalvertrieb des Aquabion®, einem zu 100 % umweltfreundichen, patentierten und trinkwasserzugelassenen Korrosions- und Kalkschutzsystem für Wasserleitungen, für Österreich sowie Süd- und Osteuropa übernommen. Rabmer wurde vor 50 Jahren gegründet, beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund EUR 14 Mio. Das Familienunternehmen wird in 2. Generation von der 100 % Eigentümerin Mag. Ulrike Rabmer-Koller geführt und setzt neben dem Traditionsbereich Bau seit mehr als 30 Jahren wesentliche Akzente mit nachhaltigen, innovativen Technologien im Bereich Wasser- und Abwasser.

"Der Aquabion® entspricht dem Innovations- und dem Nachhaltigkeitsprinzip der Rabmer Gruppe und passt sehr gut in unsere Produktpalette. Ob in der Industrie, im Gewerbe, bei Hotels, Wohnbauten oder privaten Haushalten: Korrosion, Kalk und Rost bringen enorme Probleme für Rohrleitungen und Maschinen und bilden damit meist große Kostenfaktoren. Mit dem Einbau des Aquabion® werden Korrosion und Kalkablagerungen verhindert bzw. auch bestehende Ablagerungen schrittweise abgebaut. Damit werden Rohrleitungen, Maschinen und Geräte geschützt sowie die Wasserqualität gesichert. Das Besondere am Aquabion® ist, dass das Wasser nicht entkalkt, sondern nur die Anhaftung des Kalks verhindert wird. Wir sehen gerade durch die gute Wasserqualität in Österreich sehr gutes Potential und bauen aktuell eine entsprechende Vertriebsstruktur über Installateure, Bautechniker und den Fachhandel auf. Industriekunden werden wir zusätzlich auch selber betreuen.“, erklärt Mag. Ulrike Rabmer-Koller, geschäftsführende Gesellschafterin der Rabmer Gruppe.  

Bewährtes System, basierend auf langjähriger Erfahrung und Einsatz in der EU

Der Aquabion wird seit vielen Jahren erfolgreich in Deutschland, England oder Frankreich eingesetzt und wurde ursprünglich für die Industrie entwickelt. Namhafte Kunden wie Siemens, Bosch, Procter & Gamble oder Atomic sind nur einige wenige Referenzen für den erfolgreichen Einsatz des Aquabion® in diesem Bereich. Das Produkt hat sich in weiterer Folge aber auch im privaten und öffentlichen Wohnbau, sowie im gesamten Gebäudebereich wie z.B. Schulen, Krankenhäuser, Hotels, etc. bestens bewährt.

Der Wirkmechanismus beruht auf dem in vielen Anwendungen bewährten galvanischen Wirkprinzip. Durch Einsatz einer Zinkopferanode wird das CaCO3 im Wasser neutralisiert und eine Veränderung der Kristallstruktur des Kalziums bewirkt, wodurch sich dieses nicht mehr an der Rohrwand, Armaturen oder Geräten anlegen kann und auch bestehende Verkrustungen aktiv abgebaut werden.  

Das Wasser bleibt in seiner natürlichen Beschaffenheit unverändert

"Der Vorteil liegt auf der Hand: das Wasser wird in seiner natürlichen Beschaffenheit nicht verändert, die Trinkwasserqualität bleibt im vollen Umfang erhalten und die Rohrleitungen, Armaturen, Haushaltsgeräte und daran angeschlossenen Anlagen werden nicht mehr durch Kalkablagerungen oder Rost beschädigt bzw. zerstört. Der Aquabion® ermöglicht damit, dass ohne Einsatz von Chemie und Strom und ohne Wartungsaufwand natürliches Trinkwasser so bleibt wie es ist, mit all seinem gesunden und von der Natur aus zur Verfügung gestellten Kalzium und Magnesium. Gleichzeitig werden aber Rost- und Kalkprobleme in den Rohrleitungen und Armaturen mit sämtlichen Folgekosten vermieden." so Rabmer-Koller abschließend.

Jun052014

Informationsveranstaltung - Energie aus Abwasser

Wärme aus Abwasser ist nicht nur eine umweltfreundliche Energieform, sondern kann mittlerweile durch erprobte und technisch ausgereifte Verfahren auch wirtschaftlich und effizient gewonnen und eingesetzt werden.  Wärmegewinnung und Kühlung von öffentlichen Einrichtungen, industriellen und gewerblichen Anlagen, Verwaltungsgebäuden, Sportanlagen sowie Bädern sind einige Beispiele für mögliche Anwendungen.

Der Informationstag gibt einen Überblick über aktuelle, erprobte Technologien am europäischen Markt, neueste Forschungsergebnisse und Information aus erster Hand zu aktuellen Förderungen im Bereich Energie aus Abwasser und bringt Erfahrungsberichte aus Österreich.

Erfahren Sie mehr bei unserer Veranstaltung:  

„Energie aus Abwasser“

Donnerstag, 5. Juni 2014, 10:00 Uhr Rabmer GreenTech GmbH  Bruckbachweg 23, 4203 Altenberg bei Linz

Bitte reservieren Sie Ihren Platz bei Frau Barbara Hörschläger unter:
office@rabmer.at oder telefonisch unter +43 7230 7213 729

Hier geht's zur Einladung...

Apr282014

AQUABION - die Lösung für Kalk- und Korrosionsprobleme

Die Lösung für Korrosions- und Kalkprobleme in Wasserleitungen: Unser neuestes Produkt der AQUABION® ist ein 100% umweltfreundliches, patentiertes und für Trinkwasser zugelassenes Korrosions- und Kalkschutzsystem für Wasserleitungen, welches sich für Einfamilienhäuser, große Wohnbauten, Krankenhäuser, öffentliche Gebäude, wie auch für Industrie- und Gewerbebetriebe eignet. Das Besondere am Aquabion® ist, dass er auf dem galvanischen Prinzip funktioniert und ohne Strom, Magnete, Chemikalien oder Salz arbeitet, sowie für einen durchschnittlichen Zeitraum von 5 Jahren keine Wartung benötigt. Die aus dem Einsatz resultierenden Einsparungen bei Energie für die Warmwasseraufbereitung, sowie deutlich reduzierten Wartungs- und Reparaturkosten der Rohrleitungen und angeschlossenen Peripheriegeräten, wie zB Waschmaschinen, Armaturen oder Industrieanlagen, sind die wesentlichen Gründe, welche für den Einbau des Aquabion® sprechen. Für nähere Informationen kontaktieren Sie uns telefonisch +43-7230-7213-741 oder via E-Mail: greentech@rabmer.at.

Apr242014

Girls' Day 2014

Der Girl's Day ist eine tolle Initiative um Mädchen technische Berufe näher zu bringen! Rabmer hat natürlich auch wieder mitgemacht und so haben heuer wieder 5 Mädchen bei uns "Technikluft" geschnuppert!

Apr212014

Recycling4Smile - Tonersammeln für die Roten Nasen

Wir bringen LACHEN ins Spital! Wir beteiligen uns bei der Aktion www.Recycling4smile.at und sammeln Toner für die ROTEN NASEN. Damit unterstützen wir die tolle Arbeit der Clowndoctors. Mehr dazu: www.rotenasen.at/unternehmen-helfen/druckerpatronen-sammeln/

Mär282014

Innovative Bewässerungssysteme - Rückblick auf das Seminar "Neue Wege zum ertragssichen Weingarten"

„Wir wirkt sich Tropfbewässerung auf die Ertragskraft von Weinreben aus ?“ - „Welchen Einfluss hat die Bodenfruchtbarkeit bzw. wie kann man diese optimieren ?“ - „Warum hat sich Alwin Jurtschitsch für das Hydrip – Bewässerungssystem entschieden ?“

Diese Fragen und noch viele mehr standen im Mittelpunkt des gemeinsam von Rabmer und Hydrip veranstalteten Weinseminars am 10. März 2014 in der Weinbauschule Klosterneuburg, an dem interessierte Winzer aus dem Inland und auch Ungarn teilnahmen.

Die Referate behandelten die Themen „bedarfsgerechte, an die Rebenentwicklungsstadien orientierte Wasserversorgung“, „Bodenfruchtbarkeit und ökologische Bodenbewertung“, „EU- und nationale Förderungen für den Weinbau“ sowie „Hydrip – ressourcenschonende Bewässerung im Weinbau“.  

Basierend auf durchgeführten Versuchen an der Wein- und Obstbauschule Klosterneuburg wurde anschaulich gezeigt, dass bedarfsgerechte und an die Rebenentwicklungsstadien orientierte Wasserversorgung auf jeden Fall sinnvoll ist und positive Auswirkungen zB für das Trauben- und Mostgewicht hat. Den Besuchern des Seminars wurde auch anschaulich präsentiert, dass für eine optimale Bodenbeschaffung viele Faktoren, beginnend vom Wasserhaushalt bis hin zu den unterschiedlichsten Bodennährstoffen in einem Gleichgewicht stehen müssen, um optimierte Erträge zu erzielen. Extrem wichtig ist eine ausgewogene, an den jeweiligen Bodentyp angepasste Düngung, verbunden mit einer gezielten, bedarfsgerechten Bewässerung. Hohes Interesse fand der Vortrag für den Bereich Förderungen, wo ein Überblick über die laufenden bzw. in Kürze startenden neuen Förderprogramme gegeben wurde. Unter anderem werden z.Bsp. neue Bewässerungssysteme oder Weingartenumstellungen mit bis zu 50% der Errichtungskosten (Umstellungsförderung), neue Technologien der Rotweinverarbeitung bis zu 30% (Investitionsförderung), aber auch Investitionen in den Wasserhaushalt (zB Errichtung von Wasserleitungsinfrastruktur) durch das vom Lebensministerium aufgestellte Förderprogramm „Ländliche Entwicklung“ mit hohen Beträgen unterstützt. Die Möglichkeiten und der Mehrwert des Hydrip – Unterflurbewässerungssystems im Vergleich zu herkömmlichen Bewässerungssystemen standen im Mittelpunkt des letzten Vortrags. Die Kombination aus hoher Wirtschaftlichkeit durch Reduktion des Wasserbrauchs bis zu 50%, bedarfsgerechte Unterflurbewässerung dort, wo der Weinstock Wasser benötigt und die Möglichkeit der optimalen Düngung- und Nährstoffversorgung in Verbindung mit dem Einsatz von natürlichen, mineralischen Bodenzusätzen konnte das Publikum überzeugen.

Nochmals spannend wurde es dann zum Schluss, als Alwin Jurtschitsch vom Weingut Jurtschitsch Sonnhof über seine Erfahrungen mit Hydrip berichtete. Er gab einen hochinteressanten Einblick in seine langjährigen Erfahrungen mit Bewässerungssystemen sowie dem Umgang mit Düngemitteln und Pflanzennährstoffen im Weingarten. Für ihn bestehen die wesentlichen Vorteile des Hydrip Systems darin, dass er damit gezielt Wasser direkt in den Boden bringen kann, um dort neben dem Effekt der Wasserversorgung vor allem  auch Organismen und Humus am Leben zu erhalten bzw. bei Bedarf über das Bewässerungssystem auch flüssigen Humus und Mikroorganismen direkt in den Boden zu bringen. Dies stellt für ihn einen wesentlichen Mehrwert dar, da bei direkter Aufbringung von Humus und Mikroorganismen auf die Oberfläche diese durch UV-Licht zu einem großen Teil abgetötet werden.

Ein abschließendes Buffet mit Weinverkostung sowie ein kurzer Ausflug in den Weingarten der Weinbauschule, wo u.a. das Hydrip Bewässerungssystem im Einsatz zu besichtigen ist, bildeten den Abschluss dieses hochinteressanten Informationstages.

Mär242014

22. März Tag des Wassers: Mit innovativen Technologien dem Wassermangel entgegenwirken!

Die Weltbevölkerung wächst und mit ihr der Bedarf an Wasser. Trotz aller Erfolge der letzten Jahre beim weltweiten Ausbau von Wasserversorgungseinrichtungen: Der pure Zuwachs an Menschen sorgt dafür, dass sich die Versorgungslage in vielen Regionen der Welt weiter verschärft.

Mit gutem Grund wurde der Zugang zu genießbarem Wasser in ausreichender Menge von den Vereinten Nationen zu einem menschlichen Grundrecht erklärt. Bis zur Einlösung dieses Grundrechts ist es vielerorts aber noch ein weiter Weg. Haupthindernis ist oft nicht der bloße Mangel an verfügbarem Wasser, sondern ein ineffizienter Umgang mit dem lebensnotwendigen Rohstoff, der nach Meinung mancher Experten bald wertvoller als Öl sein wird. Zu den chronischen Problemen gehört zum Beispiel die Vergeudung von Wasser durch undichte Rohrleitungen, Pumpen und Ventile oder auch die ineffiziente Nutzung in der landwirtschaftlichen Bewässerung.

„Innovative zukunftsweisende Technologien, wie zum Beispiel modernste Methoden zur Wasserverlustanalyse und Rohrsanierung, wassersparende Unterflur-Bewässerungssysteme oder die Erzeugung von Trinkwasser aus Luft können wesentlich zur globalen Versorgungssicherheit mit der lebenswichtigen Ressource beitragen, erklärt Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Geschäftsführende Gesellschafterin der Rabmer Gruppe. Die in Oberösterreich ansässige Firmengruppe hat in den letzten Jahren viel Know how und Technologien aufgebaut um dem Wassermangel gezielt entgegenzuwirken.  

Der Global Water Supply and Sanitation Assessment 2000 Report bestätigt, dass die Wasserverluste oft 50% der Förderung überschreiten. In Asien und Lateinamerika versickern durchschnittlich 42 von 100 Kubikmetern Trinkwasser aus den Netzen, in Afrika beträgt der Verlust 39%, selbst in Nordamerika gibt es noch 15% Schwund aus dem System. Für Europa legt der Report keine Zahlen vor; zumindest in den oftmals defekten Infrastrukturen Osteuropas dürften sie aber deutlich über den nordamerikanischen Werten liegen. Auch in Österreich oder Deutschland geht nach wie vor ein Teil des Trinkwassers auf dem Weg zum Konsumenten verloren. Angesichts des weltweit fast einmaligen Aufwands zur technischen Aufbereitung des Wassers und entsprechend hoher Wasserpreise sind Wasserverluste jedoch nicht akzeptabel. Mit den von Rabmer angebotenen Systemen können diese Wasserverluste genauestens analysiert werden. Modernste Wasserverlustanalysesysteme sind nicht zuletzt die Basis für jede erfolgreiche Sanierung, da mittels dieser Systeme der Leitungszustand erhoben wird und die Stellen, wo das Wasser aus der Leitung austritt, gefunden bzw. lokalisiert werden können. Der von der Rabmer Gruppe angebotene „Pipe Inspector“ stellt hier den neuesten Stand der Technik dar. Mit diesem System können Rohrleitungen mit mehreren Kilometern Länge „kabellos“ in einem Stück inspiziert werden. Basierend auf dem Ergebnis dieser Analysen kann dann eine zielgerichtete und wirtschaftliche Reparatur bzw. Sanierung der Trinkwasserleitung durchgeführt werden.  

Ein weiteres Problem ist, dass in vielen Regionen der Welt Unmengen von Wasser für die Bewässerung von landwirtschaftlichen Flächen eingesetzt werden, wobei es hier zu einer riesigen Verschwendung aufgrund ineffizienter Bewässerungstechnologien kommt. Experten gehen davon aus, dass rund 30% des Wassers verdunsten, bevor es den Weg zu den Wurzeln bzw. in die Pflanze gefunden hat. Das von Rabmer angebotene Hydrip® Unterflur – Bewässerungssystem ist hier ein aktuelles Beispiel, wie mittlerweile weltweit Anbau- bzw. Grünflächen, sowie Plantagen mit einer Wassereinsparung von bis zu 50% gegenüber herkömmlichen Systemen bewässert werden können. Denn mit Hydrip ® kommt das Wasser direkt zu den Wurzeln der Pflanzen. Verbunden mit Bodenverbesserungsmaterialien, welche bei der Verlegung der Bewässerungsleitungen bedarfsgerecht dem Boden zugefügt werden, wird eine nachhaltige Lösung zur Verfügung gestellt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Einerseits wird der Wasserverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Systemen enorm reduziert, weiters wird die Bodenqualität und –fruchtbarkeit durch gezielte Bewässerung direkt an den Wurzeln erhöht, was zu widerstandsfähigeren Pflanzen, stärkerem Wurzelwachstum und Resistenz gegen Pilzbefall führt. Das Ergebnis ist eine erhöhte Ernteausbeute, höhere Qualität der Produkte bei gleichzeitig reduziertem Wassereinsatz und damit verbundenen Kosteneinsparungen.  

Eine weitere große Herausforderung stellt natürlich der Mangel an Trinkwasser in den „heißen Zonen“, wie zB Südeuropa, Nordafrika und naher Osten, und den Schwellenländern in Asien und Südamerika dar, wo genießbares Trinkwasser oft gar nicht verfügbar ist. Verstärkt wird dieses Problem durch laufende Klimaveränderungen, wodurch z.B. der Wassermangel in Südeuropa immer mehr zunimmt. Hier gewinnen neue Ansätze der Trinkwassergewinnung, wie z.B. der Erzeugung von Trinkwasser aus der Umgebungsluft, immer mehr an Bedeutung. Diese bereits erprobten und im Einsatz befindlichen Technologien bedienen sich der Feuchtigkeit, welche in der Umgebungsluft vorhanden ist und wandeln diese in reinstes Trinkwasser um.  Dürreereignisse und Hochwasserereignisse werden auch in Zentraleuropa immer stärker. Oft ist der Ausfall der gesicherten Wasserversorgung oder die Verschmutzung des Trinkwassers zu beklagen. „Wasser aus Luft“ – Technologien stellen auch für all diese Probleme eine erprobte, umweltfreundliche und nachhaltige Lösung dar.    

Fazit und Perspektiven  

Wassermangel aufgrund geringer Verfügbarkeit, Leitungsverluste oder Verschwendung muss nicht sein. Innovative Technologien und Lösungen sind geeignete Wege dafür, diese Probleme in den Griff zu bekommen. So wird jenes ehrgeizige Ziel der Vereinten Nationen vielleicht doch erreichbar: Für alle Menschen genießbares Trinkwasser in ausreichender Menge bereit zu stellen.          

Die Rabmer Bau Gruppe wurde vor 50 Jahren als Familienunternehmen gegründet und wird seit 2002 von Frau Mag. Ulrike Rabmer-Koller in der 2. Generation geführt. Seit 2011 ist sie auch alleinige Gesellschafterin der Firmengruppe. Das Unternehmen ist in den Bereichen Bau- und Immobilien, Kommunale Dienstleistungen, Consulting, sowie Umwelttechnologie tätig und hat im vergangenen Jahr mit rund 90 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von EUR 14 Mio. erwirtschaftet.          

Für nähere Informationen kontaktieren sie bitte:
Rabmer Gruppe, GF Mag. Ulrike Rabmer-Koller
Bruckbachweg 23, 4203 Altenberg b. Linz
T: 07230 7213-729, Mail: u.rabmer-koller@rabmer.at
www.rabmer.at

Feb272014

Rabmer baut Umweltaktivitäten aus

Die in Altenberg bei Linz ansässige Firmengruppe Rabmer ist neben den angestammten Bereichen Bau- und Kommunaltechnik vor allem auch in der Umwelttechnologie, mit Schwerpunkt auf Wasser- und Abwasser tätig.

„Um die Aktivitäten in diesem Bereich zu bündeln und weiter auszubauen, haben wir im vergangenen Jahr eine eigene Gesellschaft, die Rabmer GreenTech GmbH, gegründet und die Angebotspalette erweitert, erklärt Mag. Ulrike Rabmer-Koller, geschäftsführende Gesellschafterin der Rabmer Gruppe.

Zu den bereits bestehenden Dienstleistungen, wie die Durchführung von Rohrreinigungen, Wasserverlustanalysen im Trinkwassernetz, sowie den Bau von Bewässerungsanlagen hat Rabmer nun noch weitere innovative Produkte rund ums Thema Wasser- und Abwasser ins Portfolio aufgenommen. "Wichtig ist uns dabei, dass wir mit den neuen Produkten bzw. Technologien entweder unseren bereits bestehenden Kundenkreis ansprechen oder die Wertschöpfung innerhalb der Unternehmensgruppe erhöhen“, so die Firmenchefin.  

Anfang dieses Jahres hat das Familienunternehmen den Exklusivvertrieb einer in Deutschland entwickelten Anlage zur Verhinderung von Korrosion und Kalkablagerungen in Wasserleitungen für Mittel- und Südeuropa übernommen. „Ob in der Industrie, im Gewerbe, bei Hotels, Wohnbauten oder privaten Haushalten: Korrosion, Kalk und Rost bringen enorme Probleme für Rohrleitungen und Maschinen und bedeuten somit oft hohe Kosten. Wir verhindern mit dem Einbau des patentierten Aquabions® Korrosion und Kalkablagerungen, schützen so die Rohrleitungen, Maschinen und Geräte und sichern auch die Wasserqualität“,  sagt Rabmer-Koller.

Mit dem Exklusivvertrieb von „Anlagen zur Wassergewinnung aus Luft“ hat Rabmer eine weitere Innovation ins Portfolio aufgenommen. „Als Antwort auf die Herausforderungen des Klimawandels, vor allem in wasserarmen Gebieten, bei Ausfall oder Verschmutzung der Wasserversorgung  oder bei Katastropheneinsätzen, bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für die Gewinnung von reinstem Trinkwasser aus der Umgebungsluft.  Die Produktpalette umfasst sowohl kleine Anlagen fürs Büro oder Geschäft, als auch Großanlagen für die Versorgung von Hotels, Industrie und Bewässerungsanlagen oder für die Abfüllung des gewonnenen Trinkwassers in umweltfreundliche Verpackungen, erklärt Rabmer-Koller weiter.

Rabmer plant in den nächsten Jahren noch weitere Technologien zu akquirieren und damit die Produktpalette stetig auszubauen. „Wir nutzen unsere langjährige internationale Vertriebserfahrung,  sowie unser weltweites Kundennetzwerk aus der Rohrsanierung und bauen mit der Rabmer GreenTech eine internationale Technologie- und Vertriebsplattform für innovative Ökotechnologie auf. Dieser Markt bietet weltweit enorme Chancen und Potentiale. Wir möchten diese auch für unser Unternehmen heben und streben mittelfristig ein jährliches Wachstum des Gruppenumsatzes in Höhe von 5 - 10 % an, erklärt Rabmer-Koller abschließend.  

Die Rabmer Bau Gruppe wurde vor 50 Jahren als Familienunternehmen gegründet und wird seit 2002 von Frau Mag. Ulrike Rabmer-Koller in der 2. Generation geführt. Seit 2011 ist sie auch alleinige Gesellschafterin der Firmengruppe. Das Unternehmen ist in den Bereichen Bau- und Immobilien, Kommunale Dienstleistungen, Consulting, sowie Umwelttechnologie tätig und hat im vergangenen Jahr mit rund 90 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von EUR 14 Mio. erwirtschaftet.      

Feb192014

Weinveranstaltung: "Neue Wege zum ertragssicheren Weingarten"

Die Firma Rabmer veranstaltet am 10.03.2014 gemeinsam mit der Firma Hydrip die Veranstaltung „Neue Wege zum ertragssicheren Weingarten mit leistungsfähigen Bewässerungssystemen“ in der Wein- und Obstbauschule Klosterneuburg. Gerne möchten wir Sie zu dieser Veranstaltung einladen. Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir Sie um Ihre Anmeldung per Mail an: barbara.hoerschlaeger@rabmer.at

 

Hier finden Sie die Einladung...

Jan272014

Bauinformationsabend am 6. Februar 2014

Am 6. Februar um 18:30 Uhr findet in der Firma Rabmer ein Bauinformationsabend mit Fachvorträgen zu den Themen: Hausbau, Altbausanierung, Energieeffizienz, Förderung und Finanzierung statt.

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir Sie um Ihre Anmeldung: 07230/7213-729 oder per Mail an barbara.hoerschlaeger@rabmer.at

 

 

Jan272014

Altenberger Musikverein freut sich über neues Instrument

Der Altenberger Musikverein freut sich über ein neues Musikinstrument, welches anlässlich des 50. Firmenjubiläums der beiden Unternehmen Rabmer Bau und SEKISUI Rabmer Rohrsanierung überreicht wurde. Damit zeigen die beiden Firmengruppen einmal mehr ihre regionale Verankerung.

Übergabe einer Flöte als Geschenk an den Musikverein Altenberg Im Bild: v.l.n.r. Mag. Klaus Pichler (Geschäftsführer der SEKISUI Rabmer Rohrsanierungsgruppe), Mag. Ulrike Rabmer-Koller (Geschäftsführerin der Rabmer Gruppe), Herbert Aichberger (Obmann des Altenberger Musikvereins), Ing. Wolfgang Steinbichler (Geschäftsführer der SEKISUI Rabmer Rohrsanierungsgruppe)

Übergabe einer Flöte als Geschenk an den Musikverein Altenberg
Okt042013

Rabmer Gruppe feierte 50-jähriges Firmenjubiläum

Das Altenberger Traditionsunternehmen Rabmer feierte am Freitag, 4. Oktober das 50-jährige Firmenjubiläum mit einem großen Oktoberfest. Unter den Gratulanten waren u.a. Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner, Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Landeshauptmann Stv. Franz Hiesl, Wirtschaftslandesrat Dr. Michael Strugl, WKO Präsident Dr. Christoph Leitl, WKOÖ Präsident Dr. Rudolf Trauner, WKO Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser, WKOÖ Direktor Stv. Walter Bremberger, EU Parlamentarier Dr. Paul Rübig, OÖ Gemeindebund Präsident Hans Hingsamer, sowie der Altenberger Bürgermeister Ferdinand Kaineder.

Die Firma Rabmer wurde 1963 von Josef und Maria Rabmer mit 2 Mitarbeitern gegründet und beschäftigte sich in den ersten Jahren mit Erdbewegungen, Transporten und Drainagen. Nach und nach wurden die Tätigkeitsbereiche auf Hoch- und Tiefbau, Holzbau, Altbausanierung, kommunale Dienstleistungen, Immobilien und Bauträger, Unternehmensberatung, sowie Umwelttechnologie im Wasser- und Abwasserbereich ausgeweitet.

Die Firma wird seit 2002 von Mag. Ulrike Rabmer-Koller in 2. Generation geführt und verbindet heute 50 Jahre Firmentradition, mit Innovation, regionaler Verankerung und internationalem Erfolg.

Mehr Fotos finden Sie unter www.cityfoto.at oder auf flickr.com

Zu den Videos der Veranstaltung geht's hier.

Rabmer Gruppe. Qualität. Kompetenz. Innovation

Sep232013

Rabmer GreenTech auf der Kommunalmesse 2013 in Linz!

Rabmer GreenTech präsentierte sich vom 11.-12.September 2013 im Linzer Designcenter auf der Kommunalmesse 2013, der größten Wirtschaftsschau für mehr als 2000 Gemeinden Österreichs.

Die Ausstellung Im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes des Umwelttechnik Clusters Oberösterreichs war sehr erfolgreich und das Interesse an den Produkten und Dienstleistungen des Spezialisten für „grüne Technologien“ war sehr groß.

Davon zeugen auch Besuche von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, sowie Gemeindebundpräsidenten Helmut Mödlhammer und Hans Hingsamer und WKOÖ-Präsident Dr. Rudolf Trauner etc.

Der neue Partner HYDRIP als Fachunternehmen für innovative, effiziente und nachhaltige Bewässerungslösungen war mit Experten ebenfalls am Rabmer GreenTech-Standvertreten, zahlreiche Interessenten informierten sich v.a. über spezielle Bewässerungslösungen für Weinbau, Landwirtschaft und Grünflächen. 

Jul172013

Rabmer Baugruppe erweitert kommunale Dienste und Mäharbeiten

Seit Mai 2013 hat die Rabmer Bau Gruppe ihr Angebot im Bereich kommunale Dienste durch Mäharbeiten erweitert.

Das neue Mähgerät MULAG SB 500 war bereits auf diversen Baustellen im Einsatz. Wahlweise kann man den MULAG im Mulchbetrieb verwenden, durch das eingebaute Gebläse kann das Gerät das geschnittene Gras jedoch auch sofort in den Anhänger aufnehmen.

Durch die integrierte Grasaufnahme ist der Einsatz sehr effizient, da das aufgenommene Mähgut nicht in einem weiteren Arbeitsvorgang beseitigt werden muss. Das spart Zeit und entlastet den Verkehr.

Bei der Absaugung des Mähgutes kommt es bei Starkregenereignissen zu keinen Verstopfungen der Einlaufgitter.

Nähere Informationen erhalten Sie bei
Hr. Josef Mayr
0664 / 6116732 od. josef.mayr@rabmer.at

Jul022013

Neue Mitarbeiter in der Rabmer Bau Gruppe

Seit Anfang Juli haben wir unser Team der Rabmer Baugruppe verstärkt:

Wir begrüßen Stefan Remplbauer als Bauleiter in der Rabmer Erdbewegung und Transporte GmbH.

Weiters freuen wir uns Barbara Hörschläger in der Rabmer Management und Beteiligungs GmbH im Bereich Sekretariat und Telefonzentrale begrüßen zu dürfen.

Herzlich Willkommen im Rabmer-Team

Apr292013

Rabmer Bau Gruppe auf Wachstumskurs

Umsätze konnten 2012 um 20 % gesteigert werden

Die Rabmer Bau Gruppe mit Sitz in Altenberg bei Linz kann auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurückblicken. Die Firmengruppe steigerte den Umsatz im vergangenen Jahr um 20 % auf nunmehr 14 Mio. Euro.

„Dieser kräftige Wachstumsschub ist vor allem auf die positive Entwicklung des regionalen Baubereichs zurückzuführen“ erklärt die geschäftsführende Gesellschafterin Mag. Ulrike Rabmer-Koller. „Unsere Schwerpunkte liegen hier im Einfamilienhausbau, bei der Altbausanierung, sowie bei Gewerbe- und landwirtschaftlichen Bauten. Wir bieten ein umfassendes Angebot, vom Aushub über sämtliche Bau- und Zimmereiarbeiten bis hin zur Außengestaltung. Je nach Kundenwunsch bauen wir schlüsselfertig oder auch mit Bauherrenmithilfe. Die umfassende Beratung und die beste Qualität bei der Ausführung stehen  immer im Vordergrund. So haben wir uns in den letzten Jahren einen sehr guten Ruf erarbeitet und viele unsere Kunden kommen aufgrund von Weiterempfehlungen zu uns. Profitiert haben wir auch vom Förderschwerpunkt bei der thermischen Sanierung, so wird auch der Bereich der Altbausanierung inklusive Vollwärmeschutz immer stärker nachgefragt." ist Rabmer-Koller erfreut.

"Trotz  langem Winter sind wir auch gut ins Jahr 2013 gestartet. Wir haben eine äußerst gute Auftragslage und sehen auch für dieses Jahr eine sehr positive Entwicklung“, ist Rabmer-Koller überzeugt.

Die Rabmer Bau Gruppe wurde vor 50 Jahren von Josef und Maria Rabmer gegründet und wird seit 2002 von Frau Mag. Ulrike Rabmer-Koller in der 2. Generation geführt. Seit 2011 ist sie auch alleinige Gesellschafterin der Firmengruppe, welche seit der Ausgliederung des Rohrsanierungsbereiches im Jahr 2011 aus 5 Firmen, sowie einer  Beteiligung mit insgesamt rund 80 Mitarbeitern besteht.

Die Rabmer Hochbau GmbH ist der regionale Spezialist für Hausbau, Haussanierung inkl. Vollwärmeschutz, Gewerbebauten, Reihenhäuser, Wohnungsbau, sowie landwirtschaftliche Gebäude. Für Fragen rund ums Holz und Zimmereiarbeiten ist die r&r Holzbau GmbH der richtiger Partner. Die Rabmer Erdbewegungen u. Transporte GmbH ist im Bereich  Baggerungen, Transporte, Garten- und Außengestaltungen, Stein- und Stützmauern, Gerätevermietung und kommunaler Dienstleistungen aktiv.  Mit der Rabmer Immobilien GmbH werden Bauprojekte entwickelt. Die Rabmer Management & Beteiligungs GmbH ist die Holdinggesellschaft der Rabmer Bau Gruppe und ist auch operativ in der Management- und Unternehmensberatung tätig. Neu gegründet wurde die Rabmer GreenTech GmbH, welche im Bereich Umwelttechnologie und Erneuerbarer Energie international tätig sein wird.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Mag. Ulrike Rabmer-Koller

Rabmer Bau Gruppe
Bruckbachweg 23
A-4203 Altenberg
Tel. +43 7230 7213-781
u.rabmer-koller@rabmer.at

Apr252013

Das war der Girls’s Day 2013

Die Rabmer Gruppe ermöglichte auch heuer wieder einigen Mädchen in unserem Betrieb im Rahmen des Girls’s Day Technikluft zu schnuppern.  Der Girl's Day, eine internationale Initiative, um mehr Mädchen für technische Berufe zu interessieren, wurde heuer am 25. April 2013 durchgeführt.

"Uns ist es ein besonderes Anliegen, anlässlich des Girl's Day, möglichst vielen Mädchen die Vielfalt der technischen Berufe aufzuzeigen. Seit Anfang an unterstützt unser Unternehmen die Initiative. Heuer waren wieder 4 Mädchen bei uns, die in den Bereichen Hochbau und Rohrsanierung schnupperten. Die Begeisterung und positive Stimmung der Mädchen war für uns ein Ansporn auch in Zukunft weiter zu machen. Dabei können sie interessante Berufe kennen lernen und ihre Fähigkeiten erforschen. Es freut uns, dass schon einige Mädchen nach einem Schnuppertag bei uns eine technische Ausbildung und Berufslaufbahn gewählt haben.“

Alexandra:  "Der gesamte Tage war sehr interessant und vor allem hat es mir gefallen, dass wir etwas ausprobieren durften. Wir haben sogar eine Baustelle live miterlebt. Lustig war auch, dass wir eine kleine Kamera, die wie ein kleiner Roboter ausgesehen hat, bedienen durften. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir würden die Firma Rabmer gerne wieder besuchen kommen!"

Nähere Informationen finden Sie unter www.girlsday-ooe.at.

Apr182013

ASTRAD 2013

Bereits zum neuten Mal fand vom 17. bis 18. April das Symposium "Straßenerhaltung, Ausrüstung und Straßenwinterdienst" (ASTRAD) in Wels statt.

Begleitet wurde das Symposium von einer Fachmesse, bei der die Rabmer Gruppe mit einem Messestand vertreten war. Das Interesse der Messebucher an unseren Produkten war sehr groß.

Apr132013

Altenberger Wirtschaftsroas

Am 13.04.2013 fand die Altenberger Wirtschaftsroas, veranstaltet durch den Altenberger Wirtschaftsbund statt.
Die Rabmer Bau Gruppe veranstaltete im Rahmen der Wirtschaftsroas gemeinsam mit der Raiffeisenbank Altenberg Vorträge über "energieeffizientes Bauen und Wohnbauförderungen".

Durch diese Veranstaltung wurden neue Kontakte geknüpft und Informationen ausgetauscht.

Jun222012

Erfahrungsaustausch Deponien 2012

Zum ersten Mal ist Rabmer bei der ÖWAV Veranstaltung "Erfahrungsaustausch Deponien 2012" in Wien vertreten. Dabei wird Rabmer von der KMG Pipe Technologies GmbH aus Deutschland unterstützt. Eine besondere Kernkompetenz der KMG PT ist seit 30 Jahren die Inspektion, Sanierung und der Neubau von Deponie-Rohrleitungs-Infrastruktur. Durch die Kooperation der beiden Unternehmen Rabmer und KMG steht ab sofort das hohe technologische Niveau, sowie die jahrzehntelange Erfahrung in diesem Bereich auch in Österreich ohne Einschränkung zur Verfügung.

Apr262012

Das war der Girls’s Day 2012

Die Rabmer Gruppe ermöglichte auch heuer wieder einigen Mädchen in unserem Betrieb im Rahmen des Girls’s Day Technikluft zu schnuppern.  Der Girl's Day, eine internationale Initiative um mehr Mädchen für technische Berufe zu interessieren, wurde am 26. April 2012 durchgeführt.

"Uns ist es ein besonderes Anliegen, anlässlich des Girl's Day, möglichst vielen Mädchen die Vielfalt der technischen Berufe aufzuzeigen. Seit Anfang an unterstützt unser Unternehmen die Initiative. Heuer waren sogar 6 Mädchen bei uns, die in den Bereichen Hochbau und Rohrsanierung schnupperten. Die Begeisterung und positive Stimmung der Mädchen war für uns ein Ansporn auch in Zukunft weiter zu machen. Dabei können sie interessante Berufe kennen lernen und ihre Fähigkeiten erforschen. Es freut uns, dass schon einige Mädchen nach einem Schnuppertag bei uns eine technische Ausbildung und Berufslaufbahn gewählt haben.“

Birgit:  "Es war total super! Wir haben sogar eine Baustelle live miterleben dürfen. Lustig war auch, dass wir eine kleine Kamera, die wie ein kleiner Roboter ausgesehen hat, bedienen durften. Dabei haben wir die Kamera mit einem Joystick durch einen Parcours geleitet. Das war ziemlich aufregend!"

Nähere Informationen finden Sie unter www.girlsday-ooe.at.

 

 

 

Okt182011

Trenchless Middle East 2011

Großes Interesse gab es bei der Trenchless Middle East, die im Jumeirah Beach Conference & Exhibition Centre in Dubai vom 10. bis 11. Oktober stattfand.  Die Trenchless Middle East ist die größte Messe für grabungsfreie Technik im Nahen Osten. Auch die Rabmer Gruppe war mit einem Messestand vertreten und präsentierte sich einmal mehr als universeller und kompetenter Partner im Bereich Rohrleitungssanierung.

Sep272011

Das war der Aktionstag „Mama Papa bei der Arbeit“ 2011

Wie oft stellen uns unsere Kinder die Frage: "Mama/Papa, was machst du eigentlich den ganzen Tag?" Kinder sind naturgemäß neugierig. Sie wollen wissen, was ihre Mütter und Väter eigentlich machen, wenn sie zur Arbeit gehen, und möchten den Arbeitsplatz und Betrieb der Eltern kennenlernen.

Tag der offenen Tür bei Rabmer

Im Rahmen des Mama/Papa Tages haben wir heuer am 09.09 die Türen  für die Kinder der im Unternehmen tätigen Mütter und Väter geöffnet.

Die Grundidee ist, Familienfreundlichkeit in unserem Unternehmen umzusetzen. Daher wurde ein interessanter, ungewöhnlicher und erlebnisreicher Tag mit Mitarbeitern und deren Kinder im Rahmen des Aktionstages „Mama, Papa bei der Arbeit“  gestaltet. Durch das Öffnen unserer Türen für die Familien unserer Mitarbeiter/innen konnten die Kinder den Arbeitsplatz der Eltern kennen lernen.

Ein erlebnisreicher Tag

An diesem Tag erlebten die Kinder ihre Eltern am Arbeitsplatz. Bei einem allgemeinen Firmenrundgang zeigten die Mamas und Papas den Kindern die Tätigkeit am Arbeitsplatz und erklärten, was sie den ganzen Tag machen.

Bei der lustigen „Schatzsuche“ wurde das gesamte Rabmer Gebäude erkundet. Die Kinder wurden mit Hinweisen von Station zu Station geleitet und durch das gesamte Firmengelände auf „Reise“ geschickt. Bei jeder Station gab es natürlich eine kleine Überraschung und Stärkung.

Beim gemeinsamen Schnitzelessen konnten sich dann Groß und Klein stärken. 

Familienfreundlichkeit ist  ein Gewinn für unser Unternehmen

„Mit der Teilnahme am „Mama-Papa-Tag“ konnten wir erneut aufzeigen wie wichtig das Thema „Familienfreundlichkeit“ in unserem Unternehmen ist. Familienfreundlichkeit ist in unserer Firmenkultur schon immer stark verankert. Das Wohl der Familien unserer Mitarbeiter liegt uns schon seit Beginn der Firmengründung am Herzen“, sagt Frau Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Geschäftsführende Gesellschafterin des Altenberger „Betriebes“.

„In unserem „Großfamilienbetrieb“ wird ein harmonischer Umgang miteinander sehr groß geschrieben. Das Thema Familienfreundlichkeit nimmt einen wichtigen Platz im Unternehmen ein. Wesentlich ist für uns auch die Vereinbarkeit von Familie & Beruf. Wir bieten dazu Teilzeitarbeit, flexible Arbeitszeitmodelle und Heimarbeitsplätze an. Davon profitieren Mütter wie Väter und natürlich auch das Unternehmen. Aufgrund der starken Integration dieses Themas haben wir motivierte Mitarbeiter, die gerne bei Rabmer arbeiten. Und das bringt natürlich auch eine Firmenbindung, sodass wir eine sehr geringe Fluktuation im Unternehmen haben. Bei einigen Mitarbeitern arbeiten bereits schon mehrere Generationen bzw. mehrere Familienmitglieder in unserer Firma. “, sagt Frau Mag. Ulrike Rabmer-Koller.

„Wer weiß! Vielleicht ist einer von den kleinen Besuchern ein/e zukünftige/er Mitarbeiter/in unseres Unternehmens. Das würde uns natürlich sehr freuen“, meint Frau Mag. Ulrike Rabmer-Koller, die dem Aktionstag freudig Revue passieren lässt.

Weitere Fotos finden Sie auf der Rabmer Facebook Seite.

Jul142011

Kanalsanierung mit grabungslosen Technologien am Lerchenfelder Gürtel

Heute Vormittag fand ein Baustellentermin mit Journalisten in Wien bei unserer Kanalsanierungsbaustelle am Lerchenfeldergürtel statt. Die Pressevertreter konnten sich live von den Vorteilen der grabenlosen Rohrsanierungstechnologien überzeugen. Am Abend gibt es dazu einen Bericht in Wien Heute auf ORF 1!

Presseartikel zu diesem Thema:

Kanalbauarbeiten Lerchenfelder Gürtel - Ruck, zuck saniert!
Printausgabe Baublatt Österreich 09/2011

Grabenloses Rohrsanierungsprojekt in Wien
Printausgabe BBB 09/2011

Gnadenlos grabenlos
Printausgabe Solid 09/2011

Mai252011

Rabmer Roadshow 2011

Große Begeisterung herrschte bei den Besuchern der Rabmer Roadshow.

Im April und Mai ging das Rabmer Team on Tour und veranstaltete in vier österreichischen Städten eine Roadshow, bei der die neuesten Entwicklungen in der grabungsfreien Rohrsanierung im Druckleitungsbereich inklusive Projektberichte, die aktuellen Entwicklungen im digitalen Leitungskataster und die computergestützte Erneuerungsplanung im Rohrnetz vorgestellt wurden.

Im Anschluss kam der Erfahrungsaustausch und das Netzwerken am Buffet nicht zu kurz.

Das Rabmer Team freut sich bereits jetzt schon auf die nächste Roadshow.

Fotos finden Sie auf unerer Facebook Seite!

Mai102011

Wasser Berlin 2011

Vom 02. bis 05. Mai 2011 traf sich die deutsche und die internationale Fachwelt der Wasserversorgung in Berlin. Auch die Rabmer Gruppe war mit einem Messestand vertreten und präsentierte sich einmal mehr als universeller und kompetenter Partner im Bereich Rohrleitungssanierung.

Apr292011

Das war der Girl's Day 2011

Die Rabmer Bau Gruppe ermöglichte auch heuer wieder einigen Mädchen in unserem Betrieb im Rahmen des Girls’s Day Technikluft zu schnuppern. Der Girl's Day, eine internationale Initiative um mehr Mädchen für technische Berufe zu interessieren, wurde am 28. April 2011 durchgeführt.

"Mir ist es ein besonderes Anliegen, anlässlich des Girl's Day, möglichst vielen Mädchen die Vielfalt der technischen Berufe aufzuzeigen. Seit Anfang an unterstützt unser Unternehmen die Initiative und auch heuer sind wieder 4 Mädchen bei uns um in den Bereich Hochbau und Rohrsanierung hineinzuschnuppern. Die Begeisterung und positive Stimmung der Mädchen ist unübersehbar. Dabei können sie interessante Berufe kennen lernen und ihre Fähigkeiten erforschen. Es freut mich sehr,  dass schon einige Mädchen nach einem Schnuppertag bei uns eine technische Ausbildung und Berufslaufbahn gewählt haben,“ erklärt Frau Mag. Rabmer-Koller, Geschäftsführende Gesellschafterin der Rabmer Bau Gruppe. 

Julia:  "Ich hab mich schon auf den heutigen Tag gefreut. Ich wollte unbedingt mit einem Lastwagen mitfahren und einmal eine Baustelle live miterleben. Es war ziemlich aufregend, wie wir dann tatsächlich einiges ausprobieren durften."

Nähere Informationen finden Sie unter www.girlsday-ooe.at.
Weitere Fotos finden Sie auf der Rabmer Facebook Seite.

Apr082011

Rabmer Roadshow

Wir möchten Sie zu unserer diesjährigen Rabmer Roadshow einladen.
Im heurigen Jahr steht das Thema "Grabenlose Rohrsanierung und -erneuerung im Druckleitungsbereich" im Mittelpunkt. Anhand von Praxisbeispielen werden wir Ihnen die Einsatzmöglichkeiten der Schlauchliner-, Close Fit- oder Berstlining-Technologien vorstellen. Berichte zum Digitalen Leitungskataster und der computergestützten Erneuerungsplanung runden das Programm ab.

Besuchen Sie uns an einem der vier Veranstaltungsorte:

  • 27.04.2011 - Innsbruck 
  • 10.05.2011 - Klagenfurt
  • 12.05.2011 - Altenberg bei Linz
  • 19.05.2011 - Mödling

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos!

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Fr. Schmidt (Tel. 07230/7213-781) oder senden Sie uns das beiliegende Antwortschreiben an reingard.schmidt@rabmer.at bzw. per Fax an  07230 80 93 731.

Mär152011

Rabmer auf Facebook

Die Rabmer Bau Gruppe ist nun auch mit einer Fanseite auf Facebook vertreten. Wir freuen uns über jeden neuen Kontakt!

Mär152011

Girl's Day

Der Rabmer Bau Gruppe ist es ein wichtiges Anliegen, anlässlich des Girl's Day, auch heuer wieder einigen Mädchen in den Betrieb einzuladen. Der Girl's Day, ein internationaler Aktionstag, wird am 28. April 2011 durchgeführt. Bereits seit einigen Jahren beteiligt sich Rabmer an diesem Aktionstag. Dabei ermöglichen wir heuer vier Schülerinnen in den Bereichen Bau und Technologie von Rabmer hineinzuschnuppern. Die große Begeisterung und positive Stimmung der Mädchen ist unübersehbar. Dabei können sie ihre Fähigkeiten erforschen, Berufe kennen lernen und wichtige Kontakte knüpfen.

Frau Rabmer-Koller, Geschäftsführende Gesellschafterin der Rabmer Bau Gruppe: „Wir unterstützen den Girl's Day nach Kräften, weil wir den jungen Frauen aufzeigen wollen, welch vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten es in technischen Berufen gibt, aber auch, welche Chancen sich den Frauen hier bieten.“

Nähere Informationen finden Sie unter www.girlsday-ooe.at.

Feb082011

Thermische Sanierung

Die neue Förderaktion für die thermische Sanierung wird ab 1. März gestartet: Die Förderung erfolgt in Form eines einmaligen nicht rückzahlbaren Zuschusses in Höhe von maximal 20 Prozent der Sanierungskosten, wobei die Obergrenze bei einer Gesamtsanierung bei 5.000 Euro liegt, bei einer Teilsanierung bei 3.000 Euro.

Private können ab 1. März ihre Förderprojekte einreichen, Betriebe ab 28. März. Die Anträge sollten möglichst bald erfolgen, weil die Mittel wahrscheinlich schnell ausgeschöpft sind. Wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Sanierungsvorhaben.

Weitere Informationen finden Sie unter http://portal.wko.at/wk/format_detail.wk?StID=597931&AngID=1

http://info.wkooe.at/Media/bca4f8a1-5424-4025-8134-cf77d92d08c0/ufi_foerderblatt_sanierungsoffensive_oeffentlich_ab_09_02_2011.pdf

Jan122011

Rohrsanierer Rabmer holt sich zwei weitere Millionenaufträge in Rumänien

Die Rabmer Bau Gruppe hat sich zwei weitere Großaufträge mit einem Gesamtwert von über 4,7 Mio. EUR in Rumänien geholt. Damit setzt das oberösterreichische Unternehmen den Erfolgskurs mit EU-finanzierten Abwasser- und Wasserleitungsprojekten in Osteuropa fort.

Tulcea
Sep192010

IFAT ENTSORGA 2010: Besucheransturm beim Messestand von Rabmer

Die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft – IFAT ENTSORGA – öffnete vom 13. – 17. September 2010 ihre Tore auf dem Münchner Messegelände.

Auch die Rabmer Bau Gruppe war mit einem Messestand vertreten und präsentierte sich einmal mehr als der Partner im NoDig-Sanierungsbereich.

Wir konnten einen regelrechten Besucheransturm auf unserem Stand verzeichnen. Es waren Kunden aus der ganzen Welt vertreten, die großes Interesse an unseren Produkten für die grabungsfreie Rohrsanierung zeigten. Auch einige konkrete Projekte wurden besprochen. 

Der gesamte Messeauftritt war ein voller Erfolg und wir haben schon wieder für die nächste IFAT reserviert.

Sep112010

Kommunalmesse 2010

Im Rahmen des österreichischen Gemeindetages 2010 wurde heuer die Kommunalmesse in Graz vom 09. bis 10. September veranstaltet.

Über 2.000 Gemeindevertreter aus ganz Österreich trafen heuer bei der Kommunalmesse auf 140 Aussteller.

Als kompetenter Partner im Sanierungs- und Kommunalbereich war Rabmer ebenfalls als Aussteller vertreten. Zahlreiche Besucher, darunter auch prominente Gäste, wie Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, Vizekanzler Dipl. Ing. Josef Pröll Gemeindebund-Präsident Bgm. Helmut Mödlhammer sowie Herr Gemeindebund-Vizepräsident Labg. Bgm. Mag. Alfred Riedl besuchten unseren Messestand und überzeugten sich von den innovativen Rabmer-Technologien.

Jun202010

Änderung in der Geschäftsführung

Wir möchten Sie über Änderungen in der Geschäftsführung bei Firmen der Rabmer Gruppe informieren.

Jun162010

Sanierung von Schlitzrinnenleitungen auf dem Flughafen

Auf Basis eines von Rabmer neu entwickelten, computergesteuerten Verfahrens, können Regen- und Abwasserrohrleitungen mit Schlitzrinnen, welche vorab mit dem r.tec® Schlauchlining Verfahren saniert wurden, rasch und effizient geöffnet werden.

Sanierung von Schlitzrinnenleitungen auf dem Flugfeld
Jun152010

Rabmer holt sich 2,5 Mio. Euro Auftrag in Bosnien-Herzegowina

Das Bauunternehmern Rabmer aus Altenberg bei Linz holte sich vor Kurzem einen 2,5 Mio. Euro Auftrag in Bosnien-Herzegowina. Dieses Projekt umfasst die Erweiterung und Erneuerung des Kanalsystems der Stadt Gradiska. Die Arbeiten werden demnächst begonnen und sollen innerhalb von 8 Monaten ausgeführt werden.


"Dies ist für uns der erste Auftrag in Bosnien-Herzegowina und ein guter Start in dieser Region. Wir haben auch noch weitere  Angebote im Bereich Rohrsanierung gelegt und sind zuversichtlich, dass wir bald mit Folgeaufträgen rechnen können", freut sich Frau Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Geschäftsführende Gesellschafterin von Rabmer.  


Rabmer setzt schon seit Jahren neben einer starken Präsenz in Österreich auch auf ständige Internationalisierung. "Speziell durch viele EU-finanzierte Projekte im Umwelt- und Infrastrukturbereich ergeben sich im ost- bzw. südosteuropäischen Raum nach wie vor große Chancen für uns. Wir konzentrieren uns bei der Projektakquisition aber auch stark auf West- und Nordeuropa. So haben wir im ersten Halbjahr auch mehrere Projekte in Deutschland, Polen und Norwegen durchgeführt.", berichtet Rabmer-Koller.   


Die Firmengruppe ist mit einem Netzwerk von 14 Tochterfirmen in ganz Europa tätig und verkauft über die Technologiefirma r.tec (rabmer technologies) das in den letzten 20 Jahren im Bereich Rohrsanierung erworbene Know how, sowie Anlagen und Materialien an eine Reihe von Partnerfirmen weltweit.


Im vergangenen Jahr hat die gesamte Gruppe mit rund 256 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von EUR 39,7 Mio. erwirtschaftet. "Wir haben auch in diesem Jahr eine sehr gute Auftragslage und können derzeit in allen Unternehmensbereichen Vollauslastung verzeichnen. Wir blicken also durchaus positiv in die Zukunft“, berichtet Rabmer-Koller.


Das oberösterreichische Unternehmen beschäftigt sich neben dem klassischen Hoch- und Tiefbau vor allem mit Technologien zur grabungsfreie Rohrsanierung.  

Jun122010

r.tec - Neu im Programm: Gaswarngeräte

Speziell für den Abwasserbereich haben wir das Gaswarngerät GAS ALERT 5 in unsere Produktpalette aufgenommen. Kalibrierung, Service und Reparatur werden selbstverständlich direkt in unserer Servicestelle in Altenberg durchgeführt.

Aufgrund der steigenden Nachfrage, haben wir uns entschlossen, das Gaswarngerät GAS ALERT MICRO 5 in unsere Produktpalette aufzunehmen. Ein besonderer Vorteil für unsere Kunden liegt darin, dass wir die kostengünstige Kalibrierung in unserer Servicestelle in Altenberg durchführen. Somit vermeidet man lange Versandwege und hat einen direkten Ansprechpartner bei uns im Haus.

Das GasAlertMicro 5 ist speziell für den Einsatz im Abwasser konzipiert und überwacht 5 gefährliche Gase. Für andere Anwendungen können eine Vielzahl an verschiedenen Sensoren eingesetzt werden. Derzeit sind 14 Sensoren, davon 1 Doppelsensor erhältlich. Die Datenaufzeichnung (optional) ist einfach und kostengünstig möglich.

Andere Typen von Gaswarngeräten sind selbstverständlich auch auf Anfrage erhältlich.

Falls Sie mehr über unsere Produkte, Leistungen und Angebote erfahren möchten, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter jederzeit gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße

r.tec GmbH

Bruckbachweg 23, A-4203 Altenberg
T: +43 (0)7230 7213-752
office@r-tec.at
www.r-tec.at

Jun112010

r.tec Info-Tag 3D

Unsere „r.tec HAUSMESSE“ am 10.6.2010 war ein voller Erfolg. Wir freuten uns über zahlreiche Besucher aus allen Branchen der Abwassertechnik. Es wurden die neuesten Entwicklungen und Produkte im Bereich der Inspektion vorgestellt.

Sowohl die Fachvorträge unseres Software-Partners WinCan, als auch die Live-Präsentationen unserer Inspektionsanlagen stießen auf großes Interesse.

Aufgrund des extrem positiven Feedbacks unserer Kunden werden wir derartige Veranstaltungen regelmäßig für Sie durchführen.

Jun102010

Rabmer saniert Leerlaufleitung des Kraftwerkes Andelsbuch

Rabmer sanierte erfolgreich die Leerlaufleitung des Kraftwerkes Andelsbuch mit dem r.tec Kurzrohrrelining System.

Mai282010

Baustellenvorführung im Industriepark Höchst-Frankfurt

Rabmer lud zu einer Baustellenvorführung nach Frankfurt, Deutschland, ein. Dabei wurde im Rahmen der Baustellenbesichtigung einer Druckleitungssanierung der Einsatz der r.tec Close Fit - Technologie live vorgestellt.

Mär262010

Wohnbau Informationstag Altenberg

Am Samstag, den 20.03. veranstaltete die Fa. Rabmer und die RAIBA Altenberg eine Hausmesse in den Räumlichkeiten der Bank in Altenberg. Die Veranstaltung war ein gemeinsames Projekt um den Hausbesitzer über bauliche Sanierungsmöglichkeiten und den dazu förderbaren finanziellen Rahmen zu informieren.

Wohnbau Informationstag Altenberg
Mär172010

Rabmer Gruppe mit neuer Tochterfirma in Polen

Mit Beginn dieses Jahres wurde eine neue Tochtergesellschaft der Rabmer Holding GmbH, die Rabmer Polska Sp z.o.o. mit Sitz in Bydgoszcz/Polen, gegründet.

Basierend auf der erfolgreichen Durchführung des EU finanzierten ISPA Großprojekts "Sanierung Trinkwasserleitungssystem der Sadt Bydgoszcz" in den letzten 3 Jahren, im Rahmen dessen die Rabmer Gruppe mehr als 6 km erfolgreich mit der r.tec W2 Schlauchliner Technologie saniert hat, wurde im Dezember 2009 die Rabmer Polska Sp z.o.o. gegründet. Der Sitz der Firma ist in der Stadt Bydgoszcz, von wo aus unser Geschäftsführer Wojtek Kedzierski und sein Team den polnischen Markt bearbeiten bzw. betreuen wird. Für 2010 konnte bereits erfolgreich ein weiteres Großprojekt in Bydgoszc sowie weitere Kleinprojekte im Trink- und Abwasserbereich akquiriert werden.

Für etwaige Fragen rund um den polnischen Markt steht Ihnen unser Team jederzeit gerne zur Verüfung!

Rabmer Polska Sp. z o.o.
ul. Fordońska 393
85-766 Bydgoszcz
Tel/fax +48 (052) 3439134
e-mail : office@rabmer.pl

 

 

Mär052010

Energiesparmesse Wels 2010

Vom 05. bis 07. März 2010 fand die Energiesparmesse in Wels statt. Als „Sanier-mit-mir“ Kooperationspartner war Rabmer ebenfalls am Messestand des Austria-Bau Verbundes vertreten. Als prominente Besucher des Sanier-mit-mir-Standes waren unter anderem Landwirtschaftsminister Berlakovich und Wirtschaftsminister Mitterlehner sowie Landesrat Stockinger und Bürgermeister Koits.

Prominente Besucher am Sanier-mit-mir-Stand
Feb242010

Rabmer - Kooperation nun auch in Indien

Im Rahmen der Wirtschaftsmission mit Vizekanzler Pröll und Wirtschaftsminister Mitterlehner unterzeichnete die Geschäftsführerin Ulrike Rabmer-Koller Mitte Februar ein Kooperationsabkommen mit dem großen indischen Baukonzern Larsen&Toubro, der 35.000 Mitarbeiter beschäftigt.  Im Zuge dieser Kooperation sollen gemeinsam Rohrsanierungsprojekte in Indien abgewickelt werden.

Wirtschaftsmission mit Vizekanzler Pröll und Wirtschaftsminister Mitterlehner
Wirtschaftsmission mit Vizekanzler Pröll und Wirtschaftsminister Mitterlehner
Nov062009

EASY-JACK, der innovative Schachtdeckelöffner von r.tec

Die r.tec GmbH hat ein neues Produkt in die Angebotspalette aufgenommen - den Easy-Jack Kanaldeckelheber, womit Schachtdeckel schnell und einfach geöffnet bzw. wieder geschlossen werden können.

Nov052009

Eine neue Leitung für Blankenburg´s Trinkwasser

Im September 2009 wurde Rabmer beauftragt, die 710m lange Trinkwasserleitung (DN 300mm) der Gemeinde Blankenburg mit dem grabungsfreien r.tec Close - Fit Rohrsystem zu sanieren.

Eine neue Leitung für Blankenburg´s Trinkwasser
Jul012009

r.tec® verkauft erstmals erfolgreich Materialien nach Singapur

Die asiatische Metropole ist ein wichtiger Absatzmarkt für die Rabmer Sanierungsmaterialen und Technologien. In Zukunft wird dort die r.tec GmbH verstärkt vertreten sein, da es der Rabmer Bau Gruppe gelungen ist einen Lizenzpartner in Singapur zu finden mit dem das OÖ Unternehmen zusammenarbeiten kann.

Das erste Projekt wurde erfolgreich mit der Partnerfirma in Singapur im Juli 2009 ausgeführt. Dabei wurde eine Wasserleitung DN 600 mm mit dem r.tec W2 Liner im Vergnügungspark "Sentosa Island" saniert.
Das nächste Projekt wurde bereits beauftragt.

Apr052009

Quick Lock : genial einfach - einfach genial

Seit kurzem bietet die Rabmer Bau Gruppe verstärkt die Quick Lock Sanierungstechnologie an.

Lokale Schadstellen in Kanalisationsleitungen, wie z.B. Löcher, Risse oder Muffenschäden werden damit saniert. Quick-Locks sind Edelstahlmanschetten, die leicht enger eingerollt sind als das zu sanierende Rohr. Darauf wird eine nahtlose Gummidichtung aufgebracht.

Mittels Kamera wird die Manschette an die Schadstelle transportiert, mittels eines Ballons aufgeblasen und somit an die Rohrwand gepresst. Der komprimierte Gummi dichtet nun die Rohrwand ab. Das System eignet sich für Abwasserrohrleitungen aller Art von DN 150 - 700 mm, auch können mehrere Quick-Locks in Serie gesetzt werden, wenn größere Schäden auftreten. Das System hat das Rabmer Team sowie viele Rabmer Kunden schon längstens überzeugt und stellt eine optimale Ergänzung zu bestehenden Sanierungstechnologien dar.

Mär092009

Messe Berlin

Vom 30.März bis 3. April traf sich die deutsche und die internationale Fachwelt der Wasserversorgung in Berlin.

Auch die Rabmer Gruppe war mit einem Messestand vertreten und präsentierte sich einmal mehr als universeller und kompetenter Partner im Bereich Rohrleitungssanierung.

Feb022009

Das neue r.tec Close-Fit Rohr

Das neue r.tec Close-Fit Rohr, von Rabmer, erregte wohl die größte Aufmerksamkeit unter den Insidern und war als Messeneuheit bei der Wasser Berlin 2009 Hauptthema unter den Besuchern.

Beim r.tec Close-Fit Rohr handelt es sich um ein verformtes Rohr mit reduziertem Durchmesser, welches über bestehende Schächte eingezogen wird und unter hoher Temperatur bzw. Druck rückverformt wird. Produziert wird das Rohr von der österreichischen Firma AGRU.

Jan132009

Firmenumgründung

Mit Jänner 2009 hat die Rabmer Bau Gruppe die Firmenstruktur verändert. Es wurden zwei Neugründungen und eine Umfirmung durchgeführt. Die Rabmer Hochbau GmbH und die Rabmer Erdbewegungen und Transporte GmbH sind neu dazu gekommen.

Die Umfirmung der Rabmer Bau und Installations GmbH & Co.KG erfolgte zur Rabmer Rohrtechnik GmbH & Co.KG. Durch die Umstrukturierung ist es nun noch einfacher auf die Kundenwünsche der einzelnen Bereiche einzugehen.

Im Zuge der Firmenumgründung sind auch neue Prokuristen für die einzelnen Firmen festgelegt worden.

  • Wolfgang Steinbichler und Klaus Pichler für die Rabmer Holding GmbH und die Tochterfirmen
  • Alfred Luxner für die Rabmer Hochbau GmbH
  • Josef Mayr für die Rabmer Erdbewegungen und Transporte GmbH
  • Michael Griebaum für die Rabmer Rohrtechnik GmbH & Co.KG
  • Christian Hartl für die r.tec GmbH

Jan052009

Sanier mit mir - Österreichs größte Kooperation von Sanier-Spezialisten

Rabmer ist seit dem letzten Jahr einer von 22 österreichischen Kooperationspartnern des Verbundes "Sanier-mit-mir". Dieser Verbund wurde von der Austria-Bau gegründet und stellt einen Zusammenschluss von Bauspezialisten dar, die sich dem Thema Revitalisierung von Gebäuden widmen.

Durch diese Vereinigung hat Rabmer einen starken Verbund im Rücken, was viele positive Aspekte mit sich bringt. Die Rabmer Hochbau GmbH wird sich im Hinblick auf das "Sanier-mit-mir" Programm mit folgende Themen beschäftigen:

  • Steigerung der Energieeffizienz (Energieoptimierung)
  • Wertsteigerung des Eigentums durch Energieausweis
  • Modernes Wohnen in alten Gemäuern
  • Rabmer als Partner für die komplette Sanierung - von der Planung bis zur fertigen Ausführung

Okt232008

IWA - International Water Congress and Exhibition 2008

Die Internationales Publikum aus der ganzen Welt kam Anfang September zur IWA - Konferenz nach Wien, um sich über neueste Trends im Wasserbereich zu informieren.

Rabmer nützte diese Gelegenheit, um im Rahmen dieser Veranstaltung über 70 interessierten Besuchern im Rahmen einer LIVE - Demonstration das neue r.tec® W2 - Schlauchliner Systems zu präsentieren. Gemeinsam mit den Wiener Wasserwerken wurde eine Baustellenpräsentation organisiert, wo die Gäste in der Heiligenstätterstraße hautnah die Installation von 220 m Schlauchliner DN 900 mm mitverfolgen konnten. Auch unsere Tochterfirmen aus der Slowakei, Rumänien oder Kroatien nutzten aktiv diese Gelegenheit, potentielle Kunden von den Vorteilen zu überzeugen.

Okt102008

Rohrsanierer Rabmer bietet nun auch grabenlose Neuverlegung an

Die Rabmer Bau Gruppe beschäftigt sich schon seit über 20 Jahren mit der grabenlosen Sanierung von defekten Rohrleitungen und gilt als Vorreiter in diesem Bereich.

Seit Anfang des Jahres bietet das Unternehmen nun auch Systeme zur grabenlosen Verlegung von neuen Rohrleitungen an. Im speziellen handelt es sich dabei um das Horizontalspülbohrverfahren und das Pflügen, zwei Verfahren, welche sich sowohl für die Neuverlegung von Freispiegel- sowie von Druckleitungen und Kabelsträngen bestens eignen.

Basierend auf den langjährigen Erfahrungen des Geschäftsführers der tschechischen Tochterfirma von Rabmer mit diesen Technologien wurde vor kurzem in 2 Horizontalspülbohranlagen investiert. Damit können Rohre bis zu einem Durchmesser von DN 500 mm und Installationslängen von 500 m verlegt werden. Interessant ist aber auch der Einsatz des Pflügens. Aufgrund der hohen möglichen Tagesleistung, im Durchschnitt werden 6 km pro Tag eingebaut, wird diese Technologie verstärkt für Gas-, Wasser- und Abwasserleitungen aber auch für die Verlegung von Kabelsträngen eingesetzt.
Als Komplettanbieter kann Rabmer damit den Betreibern von Rohrleitungsnetzwerken im kommunalen als auch industriellen Bereich eine umfassende Lösungskompetenz, beginnend mit der Zustandserfassung, Reinigung bis hin zur Sanierung und Neuverlegung von Freispiegel- und Druckrohrleitungen aller Art anbieten.

Aug212008

Einladung zur IWA 2008 in Wien

Der IWA Weltwasserkongress 2008 rückt nun immer näher. Vom 09. - 12. SEPTEMBER 2008 wird in Wien von internationalen Fachfirmen im Bereich Wasser der letzte Stand der Technik präsentiert.

Darüber hinaus setzt sich der Kongress mit den wissenschaftlichen Themen über die größten Herausforderungen der internationalen Wasserwirtschaft der Zukunft auseinander.

Jul212008

Rabmer Rohrsanierungstechnologie bald auch in Südamerika im Einsatz

Im Juli 2008 hat die Technologiegesellschaft der Rabmer Gruppe, die r.tec GmbH, einen Lizenzvertrag mit einer südamerikanischen Firmengruppe abgeschlossen.

Diese hat bereits mehrere Anlagen bestellt und wird bereits im Herbst mit ersten Rohrsanierungsprojekten in Kolumbien starten. Nach und nach werden die Rohrsanierungsaktivitäten auf ganz Südamerika ausgedehnt.

Jul162008

Die 150 besten Bauunternehmen Österreichs

Unser Unternehmen gehört auch heuer wieder zu den Flaggschiffen der österreichischen Bauwirtschaft und befindet sich an 51. Stelle der von SOLID genannten Reihung der 150 größten Bauunternehmen des Landes.

Mai112008

Messebericht von der IFAT 2008 in München/Deutschland

Vom 5. bis 9. Mai fand in München die Internationale Messe IFAT 2008 statt - für Rabmer bereits zum Fixpunkt im Messegeschehen geworden.

Die zahlreichen internationalen Fachbesucher hatten so die Möglichkeit, sich ein Bild von den Rabmer-Produkten zu machen. Besonders beeindruckt zeigte man sich von der Qualität und den Vorteilen der innovativen r.tec Wasserlinern, die speziell für die Sanierung von defekten Wasserleitungen entwickelt wurden. Alles in allem ein erfolgreicher und sehr interessanter Messeauftritt, bei dem wir auch viele Informationen über den internationalen Rohrsanierungsbedarf sammeln konnten.

Mai072008

SOLID BauTechPreis 2008

"Wir suchen bautechnische Höchstleistungen!" Unter diesem Motto stand der am 6. Mai 2008 zum ersten Mal verliehene SOLID BauTechPreis.

Das von Rabmer eingereichte Projekt - die Sanierung des Wasserleitungsnetzes der Stadt Bydgosczc in Polen mit dem innovativen r.tec w2 Liner - wurde mit der Note "Sehr Gut" ausgezeichnet und belegte trotz starker Konkurrenz den 3.Platz. Wir freuen uns, dass unsere Produkte zu den Meisterleistungen der Bautechnik gehören!

Apr292008

Grabungsloser Leitungsbau - Presseveranstaltung in Wien

Am Montag, 28.4.08, hat die öGL (österreichische Vereinigung für grabenloses Bauen und Instandhalten von Leitungen) die österreichische Presse zu einer Baustellenbesichtigung und mit Pressekonferenz in Wien geladen.

Anhand der von Rabmer durchgeführten Sanierung einer 60 Jahre alten Trinkwasserleitung DN 900 mm in der Barawitzkagasse wurden die Vorteile der grabungsfreien Rohrsanierung deutlich sichtbar. Die 486 Meter lange Rohrstrecke wurde ohne wesentliche Verkehrsbehinderungen mit nur zwei Installationen innerhalb einer Woche fertig saniert übergeben.

Feb102008

Gründung der R.tec GmbH

Mit Beginn dieses Jahres wurde eine neue Tochtergesellschaft der Rabmer Holding GmbH, die r.tec GmbH mit Sitz in Altenberg bei Linz, gegründet.

Diese beschäftigt sich mit der Optimierung bestehender Rohrsanierungstechnologien bzw. der Entwicklung neuer Systeme, sowie der weltweiten Vermarktung dieser unter dem Markennamen r.tec® ("rabmer-Technologies") innerhalb der Rabmer Gruppe. Mit der Geschäftsführung der r.tec. GmbH wurde Herr Lutz Kaiser betraut, der seit gut einem Jahr bei Rabmer tätig ist und auf eine langjährige internationalen Erfahrung im Bereich Rohrsanierung bzw. Schlauchproduktion verweisen kann.

Feb052008

Leitungssanierung mit Schlauch

Krumbach (k) - Genau 100 Jahre ist es her, seit die Wasserversorgungsanlage für den Krumbacher Stadtbereich in Betrieb genommen werden konnte.

Dass sowohl das Wasserleitungs- wie auch das Kanalsystem neben der eigentlichen Beanspruchung auch dem "nagenden Zahn der Zeit" ausgesetzt ist, gilt als Fakt. Für die Stadtwerke gehören Reparaturen nach Leitungs- und Rohrbrüchen nahezu zum Tagesgeschäft. Sanierungsarbeiten "im Untergrund" sind kostenintensive Unternehmen. Da traf es sich günstig, dass in der Kammelstadt eine Wasserdruckleitung im Bereich nördlich der Hans-Lingl-Straße erstmals mittels eines neuen Verfahrens saniert wurde.


Datenschutz-Hinweis

RABMER verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Sie können Ihre Cookie Einstellungen jederzeit verändern. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Informationsseite über Cookies.