Home > Die Gruppe

Die Rabmer Gruppe – Qualität. Kompetenz. Innovation

Stark in der Region. International erfolgreich. Seit 1963.

Die Rabmer Gruppe ist ein oberösterreichisches Familienunternehmen in 2. Generation – 1963 von Josef & Maria Rabmer gegründet und seit 2002 von deren Tochter Ulrike Rabmer-Koller geführt.

Wir blicken auf eine lange Geschichte zurück, stehen auf einem soliden Fundament und entwickeln uns konsequent weiter. So verbinden wir Tradition mit laufender Innovation, regionale Verankerung mit internationalem Erfolg.

Unsere Tätigkeitsbereiche umfassen: Umwelttechnologie, Hoch- und Tiefbau, Altbausanierung, Holzbau & Zimmerei, Malerei & Bodenbeschichtungen, Immobilien, Erdbewegungen & Transporte sowie kommunale Dienstleistungen.

 

Die bestens ausgebildeten Mitarbeiter und unser langjähriges Know how sind die Basis für zufriedene Kunden und unseren nachhaltigen Unternehmenserfolg.

Unser Betrieb zeichnet sich aus durch Qualität, Kompetenz, innovative Lösungen, Flexibilität und absoluter Zuverlässigkeit.

Was wir tun. Wofür wir stehen. Wer wir sind.

Wir sind ein stakes Team.

Qualifizierte, kreative und wertgeschätzte Mitarbeiter, die mit hoher Eigenverantwortung, Entscheidungskompetenz und einem großen Erfahrungsschatz am Werk sind, bilden die Basis unseres Erfolges.

Wir haben das Know-how.

Wir haben langjährige Erfahrung und Know-how. 1963 im Baubereich gestartet, entwickeln und vertreiben wir seit 1984 auch innovative Umwelttechnologien. Unser Wissensmanagement stellt sicher, dass mehr als 55 Jahre Branchenerfahrung in die fachgerechte und professionelle Umsetzung jedes einzelnen Projektes einfließen.

Wir verbinden Tradition mit Innovation.

Innovativ zu sein bedeutet mehr, als einmal eine Idee umzusetzen. Kontinuierliche Weiterentwicklungen in den einzelnen Geschäftsbereichen haben uns zu dem gemacht, was wir heute sind: ein innovatives Unternehmen mit Tradition in der Region.

Wir leben Qualität.

Die von uns für die Realisierung eingesetzten Produkte und erbrachten Dienstleistungen erfüllen höchste Ansprüche in Bezug auf Qualität und Funktionalität. Das Unternehmen ist seit 2006 nach dem ISO Standard zertifiziert.

Wir entwickeln Lösungen.

Rabmer steht nicht nur für höchste Qualität, sondern vor allem für eine gute Zusammenarbeit – mit Kunden, Lieferanten und Stakeholdern. Wir entwickeln kundenspezifische Lösungen: Von der Beratung und der Planung bis zur Realisierung Ihres Projektes – wir sind an Ihrer Seite.

Wir übernehmen Verantwortung.

Für unsere Kunden, Mitarbeiter, Partner und die Umwelt. Die Rabmer Gruppe verpflichtet sich zum fairen Wettbewerb sowie der sozialen Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt. Wir treffen Maßnahmen zum Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz. Wir verarbeiten nur Produkte, die uns selbst überzeugen und handeln verantwortungsbewusst, professionell und sicherheitsorientiert.

50 Jahre Rabmer:

Tradition verbunden mit Innovation
1963
1969
1973
1978
1980
1984
1988
1991
2000
2002
2004
2006
2007
2009
2011
2013
2015
2016
2017
2018
1963

1963

Josef und Maria Rabmer gründen das Unternehmen und beschäftigen zwei Mitarbeiter. In den ersten Jahren zählen Erdbewegungen, Transporte, Flussregulierungen und Drainagen zu den zentralen Tätigkeitsfeldern.

1969

1969

Rabmer beweist schon sehr bald ein Gespür für Innovation und arbeitet als erstes Unternehmen in Österreich mit einer speziellen Dränraupe, mit der in einem Arbeitsschritt gegraben und verlegt werden kann. Damit wurden Baustellen in ganz Österreich und Deutschland ausgeführt.

1973

1973

Rabmer beginnt mit dem Bau von Wasser- und Bewässerungsleitungen, Kanälen, Dückern und Kabelverlegungen. Dieser Bereich entwickelt sich in den folgenden Jahren zum Hauptbereich des Unternehmens – zahlreiche Baustellen in ganz Österreich werden ausgeführt. Rabmer wird dafür bekannt, dass auch für die schwierigsten Projekte immer eine optimale Lösung gefunden wird.

1978

1978

Rabmer erweitert das Angebot um den kommunalen Bereich und kümmert sich ab sofort zuverlässig um Schneeräumung und Streuung. Weitere Dienstleistungen wie Schachtdeckelheben und Grabenräumung folgen.

1980

1980

Rabmer steigt in den Behälter- und Schalungsbau sowie in den Baustoffhandel ein. Kurze Zeit später wird auch der Hochbau zu einem zentralen Tätigkeitsfeld. Unter dem Motto „Alles aus einer Hand“ wird dieser Bereich stetig ausgebaut – Rabmer entwickelt sich zum regionalen Spezialisten für Hochbau.

1984

1984

Rabmer erkennt früh die Bedeutung von Umweltschutz und startete mit Umwelttechnologien für Wasser und Abwasser. Rabmer stellte damals auch die erste TV-Inspektionskamera für Rohrleitungen in Österreich vor. Damit war es ab sofort möglich Lage und Art von Schadstellen in nicht begehbaren Leitungen festzustellen.

1988

1988

Rabmer zeigt erneut Pioniergeist und startet mit Technologien für die grabungsfreie Rohrsanierung. Mit enormer Innovationskraft werden neue Verfahren und Materialien entwickelt und hochkomplexe Projekte gemeistert. Rabmer wird Vorreiter und führenden Anbietern von Rohrsanierungstechnologien in Europa.

1991

1991

Rabmer erkennt sehr bald die Chancen der Ostöffnung und startet mit Auslandsbaustellen in Ungarn, Tschechien und Polen. Nach und nach häufen sich die Anfragen und so werden in den darauffolgenden Jahren Tochterfirmen in Ungarn (1992), Tschechien (1994) und Italien (1999) gegründet.

2000

2000

Rabmer erweitert sein Angebot um den Holzbau und die Zimmerei. Gemeinsam mit dem Altenberger Zimmermeister Gottfried Riener wird die r&r Holzbau gegründet. Das Unternehmen bietet foglende Leistungen an: Dachstühle, Dächer und Überdachungen in unterschiedlichster Ausführung, Trocken- und Dachausbau, Decken- und Wandkonstruktionen aus Holz, Holzfassaden, Holzterrassen, Balkone, An- und Zubauten, verschiedene Objekte aus Holzelementen, wie Gartenhäuser, Carports, Pergolen, Holzhäuser & Hallen. Damit wird die Rabmer Gruppe einmal mehr zum Komplettanbieter im regionalen Baubereich.

2002

2002

Die Firmengründer Josef und Maria Rabmer ziehen sich als Gesellschafter sowie aus der Geschäftsführung zurück. Sie übergeben an die nächste Generation, die Geschwister Josef Rabmer jun. und Ulrike Rabmer-Koller, welche bereits seit vielen Jahren im Unternehmen tätig sind.

2002

2002

Der Bereich Umwelttechnologie wird stark forciert – Rabmer weitet diesen Geschäftsbereich schrittweise auf ganz Mittel und Osteuropa aus. Weitere Tochterfirmen in Rumänien (2002), Ukraine (2002) und der Slowakei (2003) werden gegründet und viele herausfordernde Projekte im ehemaligen Osten abgewickelt.

2004
01. Oktober 2004

2004

Rabmer holt sich gemeinsam mit einem türkischen Partner einen Großauftrag in Istanbul und gründete dazu eine Betriebsstätte vor Ort. Weitere Aufträge folgten und so führte Rabmer im Konsortium bis 2010 insgesamt 4 Großaufträge mit einem Volumen von rd. 36 Mio. Euro in der Türkei durch.

2006
01. Februar 2006

2006

Mag. Ulrike Rabmer-Koller übernimmt die alleinige Geschäftsführung der Rabmer Gruppe. Sie ist seit 1989 im Unternehmen tätig, 1992 übernahm sie die kaufmännische Leitung, 1996 wurde sie Mitgesellschafterin und Einzelprokuristin, ab 1999 übernahm sie Geschäftsführungen einzelner Tochtergesellschaften, seit 2002 war sie Co-Geschäftsführerin der Holdinggesellschaft.

2006
06. Juni 2006

2006

Rabmer belegt den 2. Platz beim MOE Award 2006, dem wichtigsten Mittelstandspreis in den neuen Wachstumsregionen. Geschäftsführende Gesellschafterin Mag. Ulrike Rabmer-Koller nahm den Preis in Wien entgegen. Ausgezeichnet werden mittelständische Unternehmen, die erfolgreich Chancen in den neuen Märkten Mittel- und Osteuropas genutzt haben. Die HypoVereinsbank vergab den MOE Award 2006 in Kooperation mit dem deutschen Mittelstandsmagazin impulse und mit Unterstützung des österreichischen Wirtschaftsagazins FORMAT. Rabmer ist der einzige Klein- und Mittelbetrieb unter den Preisträgern und konnten sich trotz starker Konkurrenz (1. Platz Firma Meggle aus Deutschland mit 1.704 Mitarbeitern, 3. Platz Firma Kirchhoff ebenfalls über 1000 Mitarbeiter) sehr gut behaupten.

2007
01. Dezember 2007

2007

Rabmer gründet eine weitere Tochterfirma in Kroatien. Zusätzlich wird der interantionale Handel mit Umwelttechnik Produkten weiter ausgebaut und so führt Rabmer nicht nur Projekte aus, sondern vergibt in der Folge auch Lizenzen auf selbst entwickelte Technologien und liefert Materialien und Anlagen in den gesamten europäischen Raum, sowie in Überseemärkte wie z.B. Hongkong, Singapur, Indien, Kanada, Russland und Columbien.

2009
01. Januar 2009

2009

Im Rahmen einer Umgründung der Rabmer Gruppe wird das Kerngeschäft im lokalen Baubereich in eigenständige Unternehmen eingebracht. So entsteht eine gute Basis für weiteres Wachstum in diesem Bereich. Im Hochbau werden die Altbausanierung und die Immobilienentwicklung in das Portfolio aufgenommen. Die Sparte Rohrsanierung wird ein eigener Unternehmenszweig. Eine weitere Tochterfirma wird in Deutschland gegründet.

2009
08. September 2009

2009

Das von Rabmer eingereichte Projekt „Grabungsfreie Sanierung des Wasserleitungsnetzes der Stadt Bydgosczc in Polen mit dem innovativen r.tec w2 Liner“ wurde mit der Note "Sehr Gut" ausgezeichnet und belegte trotz starker Konkurrenz den 3. Platz beim SOLID Bautechpreis 2008.

2011

2011

Mag. Ulrike Rabmer-Koller übernimmt das etablierte Kerngeschäft der Rabmer Gruppe zu 100 Prozent. Der Rohrsanierungsbereich wird ausgegliedert und Josef Rabmer jun. verkauft seine Anteile an die Firma Sekisui. Mag. Ulrike Rabmer-Koller führt nun das Familienunternehmen Rabmer als alleinige Gesellschafterin und Geschäftsführerin in 2. Generation in die Zukunft.

2013
04. Oktober 2013

2013

50 Jahre unternehmerischer Erfog werden mit Mitarbeitern, Ehrengästen, Kunden und Lieferanten bei einem großen Oktoberfest gefeiert. Unter den Gratulanten waren u.a. Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner, Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Landeshauptmann Stv. Franz Hiesl, Wirtschaftslandesrat Dr. Michael Strugl, WKO Präsident Dr. Christoph Leitl, WKOÖ Präsident Dr. Rudolf Trauner, WKO Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser, WKOÖ Direktor Stv. Walter Bremberger, EU Parlamentarier Dr. Paul Rübig, OÖ Gemeindebund Präsident Hans Hingsamer, der Altenberger Bürgermeister Ferdinand Kaineder und viele Wegbegleiter und Freunde von Rabmer.

2015

2015

In Kooperation mit dem Altenberger Malermeister Michael Pfarrhofer haben wir die R&P Malerei GmbH gegründet. Damit erweitern wir unsere Angebotspalette im Baubereich um folgende Tätigkeiten: Malerarbeiten im Innen- und Außenbereich, Fassadengestaltungen bzw. Fassadensanierung inkl. Vollwärmeschutz, die Montage von Gipskartonwänden, Innenwärmedämmung sowie Bodenbeschichtungen.

2016

2016

Rabmer gewinnt den europäischen Preis "Enterprise Europe Network (EEN) Award" in der Kategorie „Neue Partnerschaften“. Vor rund 800 Gästen wurden wir in Bratislava gemeinsam mit unserem deutschem Partner, der Aquabion GmbH aus Düsseldorf, für herausragende, länderübergreifende Kooperation ausgezeichnet.

2017
15. März 2017

2017

Rabmer erhält das österreichische Bundesumweltzeichen. Dieses wurde am Rande der Energiesparmesse von Umweltminister DI. Andrä Rupprechter an Geschäftsführende Gesellschafterin Mag. Ulrike Rabmer-Koller und Bereichsleiter GreenTech Mag. Klaus Pichler für das „ECOTURBINO - Wassersparsystem für die Dusche“ überreicht. Das Österreichische Umweltzeichen ist seit über 25 Jahren eine verlässliche Orientierungshilfe beim umweltfreundlichen Einkauf und ein Garant für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen.

2017
12. Mai 2017

2017

Rabmer gewinnt den ENERGY GLOBE OÖ AWARD in der Kategorie Wasser für das ECOTURBINO Wassersparsystem für die Dusche. Der begehrte Preis wurde im Rahmen der Preisverleihung bei der Firma Holter in Wels, von der geschäftsführenden Gesellschafterin Mag. Ulrike Rabmer-Koller und dem Rabmer GreenTech Bereichsleiter Mag. Klaus Pichler, entgegengenommen. Der Energy Globe Award gehört zu den weltweit angesehensten Umweltpreisen und bestätigt einmal mehr unseren innovativen Weg im Bereich Umwelttechnologien. Der ENERGY GLOBE Award wurde 1999 vom österreichischen Energie-Pionier Wolfgang Neumann gegründet und ist heute der weltweit renommierteste Umweltpreis.

2018
16. Februar 2018

2018

Verleihung des Berufstitels Kommerzialrat an die Geschäftsführende Gesellschafterin Mag. Ulrike Rabmer-Koller für Ihre Leistungen als Unternehmerin und Ihr Engangement in der Interressensvertretung auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene.

2018
23. März 2018

2018

R & R Holzbau erweitert den Firmenstandort. Im Jahr 2000 vom Altenberger Holzbaumeister Gottfried Riener und der Rabmer Bau Gruppe gegründet, hat sich die r&r Holzbau GmbH zu einem kompetenten Lösungsanbieter für Holzbauleistungen aller Art entwickelt. Holz als nachhaltiger Baustoff ist immer mehr gefragt und so wächst auch die r&r Holzbau immer weiter. Deshalb wurde nun auch in eine rund 700 m2 große Halle am Standort der Rabmer Gruppe investiert. Sie ist natürlich aus Holz und ist ein Vorzeigeobjekt für den Hallenbau der r&r. Geheizt wird mit Hackgut und Holzabfällen aus der Zimmerei und vom Hochbau. Die Eröffnung der Halle erfolgte anlässlich des Gedenktages des ‚Heiligen Josefs, Schutzpatron der Zimmerer mit einer Segnung sowie einem Abend der Volksmusik mit den Oberbairinger Kinderschuhplattler statt. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt einem Sozialen Projekt in Altenberg zu Gute.

Hier sind Sie richtig!

Offene Stellen in der Rabmer Gruppe

Wir sind auf der Suche nach Menschen, die mit ihren Ideen, ihrer Erfahrung und ihrer Persönlichkeit die Zukunft der Rabmer Gruppe mitbestimmen möchten. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!